https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/tesla-fabrik-in-brandenburg-und-die-science-fiction-welt-des-elon-musk-17731497.html

Tesla-Fabrik in Grünheide : Ist Elon Musk ein Alien oder eine literarische Figur?

Vorschein des Zukünftigen: Tesla Model 3 vor brandenburgischem Wald bei Grünheide, beleuchtet von einer Drohne Bild: Picture Alliance

Mit dem Tesla-Werk in Grünheide ist die Science-Fiction-Welt des Elon Musk in Deutschland angekommen. In seinen Tweets stellt er sich als literarische Figur dar. Welchen Platz wird Brandenburg in seinem Werk einnehmen?

          6 Min.

          Wer weiß, ob unter den 69,7 Millionen Followern des amerikanischen Twitterers Elon Musk auch Einwohner von Grünheide in Brandenburg sind. Dort hat Musk in seiner Eigenschaft als Chef der Firma Tesla in den letzten beiden Jahren eine Fabrik errichtet, die jedes Jahr fünfhunderttausend E-Autos produzieren soll – die behördliche Genehmigung des Landesamts für Umwelt steht allerdings immer noch aus, zuletzt wurde sie für Ende dieses Monats erwartet, und vielen Grünheidern ist nicht wohl dabei. Manches, was sie in diesen Tweets nun lesen können, dürfte sie nicht beruhigen.

          Mark Siemons
          Feuilletonkorrespondent in Berlin.

          „Gesetze stehen auf der einen Seite, Dichter auf der anderen“, schrieb Musk am 2. Dezember, und schon am 22. Mai hieß es: „Jede halbwegs fortgeschrittene Magie ist ununterscheidbar von Technologie.“ Der da spricht, sieht sich offensichtlich auf der Seite der Poeten und Magier, fern der Sphäre kleinlicher menschlicher Streitigkeiten, und als Medium seines Künstlertums sieht er die Technik. Eine Technik, mit der er, wie er in zahlreichen anderen Tweets zu erkennen gibt, das Bewusstsein erweitern und die Welt verändern will. In Grünheide wollen viele die Welt aber gar nicht verändern, wenigstens nicht ihre Welt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Dieses Bild wird bleiben: SGE-Trainer Glasner und Kapitän Sebastian Rhode können es noch nicht ganz fassen, aber gleich „überreichen“ sie den Europapokal an Peter Feldmann

          Frankfurter Oberbürgermeister : Die Stadt kann ihn mal

          Frankfurts Oberbürgermeister Feldmann hat nicht nur den Europapokal der Eintracht abgeschleppt. Er hat vielmehr der ganzen Stadt zu verstehen gegeben, dass er sich um sie und deren Bürger nicht weiter schert. Die Abwahl muss jetzt kommen.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch