https://www.faz.net/-gqz-9sxme

Liberale in Ostmitteleuropa : Haben Wahrheit und Liebe wirklich gesiegt?

„Sonnenmenschen“ ist in der Slowakei und in Tschechien nicht als Kompliment gemeint. Bild: Picture-Alliance

Die von der Samtenen Revolution besonders Begeisterten gelten in der Tschechischen Republik und in der Slowakei als „Sonnenmenschen“. Sie blicken auf 30 Jahre mehr oder minder kreative Schmähungen zurück.

          3 Min.

          Jiří X. Doležal lässt sich schon einmal mit nacktem Oberkörper und einem Joint in der Hand ablichten. Der Kommentator des tschechischen Wochenmagazins „Reflex“ ist ein leidenschaftlicher Kiffer. Aber auch ein Anti-Idealist. Naiv seien sie gewesen, schrieb Doležal im März 2013 über zwei junge Frauen aus der Tschechischen Republik, die in Pakistan entführt wurden. Sie wollten nicht begreifen, dass es europäische Zivilisation eben nur in Europa gebe. Er bezeichnete die beiden damals als „sluníčkový holky“, als „Sonnenmädchen“. Im Juli 2013 startete er eine Artikelserie über seine eigene Wortschöpfung. Mit den „sluníčkáři“ (Sonnenmenschen) waren nun aber auch Männer mitgemeint.

          „Der Sonnenmensch ist zutiefst überzeugt, dass Wahrheit und Liebe über Lügen und Hass siegen“, schrieb Doležal. Er bezog sich damit auf die Parole, die Václav Havel vor dreißig Jahren über den Prager Wenzelsplatz rief. Die Euphorie über die Samtene Revolution kühlte bald ab, und Havels Anhänger wurden als „pravdoláskaři“ verspottet, als Wahrheit-und-Liebe-Fetischisten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+