https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/russlands-junge-armee-schon-achtjaehrige-sollen-mit-allem-schiessen-17877707.html

Russlands Junge Armee : Schon Achtjährige sollen mit allem schießen außer Raketen

  • -Aktualisiert am

Aufnahme vom 12. November 2019: Ein Militär der selbsternannten Republik Donezk führt Jugendlichen der „Jungen Gard“ den Gebrauch von Waffen vor. Bild: picture alliance / Russian Look

Putins Militarisierung der Gesellschaft beginnt bei den Jüngsten: In der „Jungen Armee“ zieht Russland seine Bürgersoldaten heran. Eine finnische Militärexpertin hat das nun genau analysiert.

          3 Min.

          Wie verschiedene Facetten der tiefgreifenden Militarisierung Russlands im letzten Jahrzehnt scheint auch die rasante Entwicklung der 2016 gegründeten paramilitärischen Schülerorganisation Junarmija (Junge Armee) von der Forschung nur wenig beachtet worden zu sein.

          Dies hat unlängst die finnische Militärexpertin Jonna Alava festgestellt („Russia’s Young Army: Raising New Generations into Militarized Patriots“, in: „Nexus of Patriotism and Militarism in Russia. A Quest for Internal Cohesion“. Herausgegeben von Katri Pynnöniemi. Helsinki University Press, Helsinki 2021). Die Junarmija rief der russische Verteidigungsminister Sergej Schojgu persönlich ins Leben, der als Ziel angab: „Um junge Menschen dazu zu bringen, Russland mit der Waffe in der Hand zu verteidigen, müssen die Bereitschaft und der Wille zum Dienst bereits in der Kindheit und Jugend geweckt werden. Um eine positive Einstellung zur Armee als öffentliche Einrichtung und zum Militär als Beruf zu schaffen, muss sich der Staat systematisch und mit allen relevanten Ressourcen an der militärisch-patriotischen Arbeit beteiligen.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Rekruten steigen in Krasnodar in einen Bus.

          Russische Rekruten : Mit eigenem Schlafsack in den Krieg

          Während Präsident Putin an diesem Freitag Russlands neueste Anschlüsse feiert, trübt vor allem der Unmut über die Mobilmachung die Stimmung.
          Menschen auf Tanzfläche im Karlson Club Frankfurt.

          Älterwerden beim Mann : Werde ich mit 40 peinlich?

          Ein paar Freunde, eine Bar, später landet man im Club. Unser Protagonist liebt den Schwung dieser Nächte. Jetzt aber, mit 40, fühlt er sich plötzlich zu alt.

          Ende der Binding-Brauerei : Das Innerste Frankfurts

          Mit der Schließung der Binding-Brauerei im nächsten Jahr endet ein großes Kapitel der Frankfurter Wirtschaftsgeschichte. Die De-Industrialisierung schreitet voran.