https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/rt-deutsch-auftritt-bei-putins-propagandasender-13277111.html

Im Studio von „RT deutsch“ : Mein Auftritt bei Putins Propagandasender

  • -Aktualisiert am

Fußball als Nährboden für Patriotismus

Dann bin ich dran: Jasmin Kosubek stellt sich nicht vor, sagt nur: „Tolle Texte schreiben Sie, Olaf.“ „Hmmh“, sage ich und denke darüber nach, ob sie meine Geschichten über rechte Fans in Russland meint. Immerhin ist sie empathisch und merkt, dass mir an dem Vorgespräch nicht viel liegt. Schließlich sitzen wir uns im Studio auf zwei weißen Hockern gegenüber. Jasmin Kosubek blickt auf den Teleprompter, ich schaue sie an. Jasmin Kosubek liest hölzern ab: „Wir lieben alle Fußball. Und wenn Merkel, Gauck und Co. auf der Tribüne sitzen, wissen wir zwar, dass das auch ein bisschen PR ist. Aber die Leute freuen sich wirklich. Und Deutschland darf auch mal Flagge zeigen, wir dürfen auch mal stolz sein, vielleicht sogar etwas patriotisch, mit einer kleinen Nebenwirkung: Die ultranationalistischen Fußballfans, besonders auf Regionalebene, werden mit diesem Patriotismus gefüttert.“

Jetzt sehen wir das Bild von der Nationalmannschaft mit WM-Pokal vor dem Schloss Bellevue. Der Bundespräsident und die Bundeskanzlerin. Mesut Özil, Sami Khedira und Mats Hummels im feinen Zwirn. Darauf stellt mir Jasmin Kosubek die Frage: „Ist Fußball ein Nährboden für den Nationalismus?“

Die Flucht in Allgemeinplätze

Ich bekenne mich erst einmal selbst als Fan der Nationalmannschaft und als Fußballpatriot. Dann weise ich vorsorglich darauf hin, dass Rechtsextremismus und Ultranationalismus nichts mit der deutschen Nationalmannschaft zu tun haben, um schließlich (den guten Rat des Kollegen noch im Ohr) darauf abzustellen, dass solche Erscheinungen im russischen Fußball noch viel stärker sind als in Deutschland: „Bei Zenit St.Petersburg zum Beispiel gibt es sehr viele Ultranationalisten, die dort aktiv sind.“ Ob sich der Kreml-Chef und Anhänger des Gasprom-Werkclubs Zenit das hier anschaut?

Jasmin Kosubek macht weiter im Text, mit einem harten Bruch, der die slawische Allianz zwischen Russland und Serbien stärken und die Position des Westens schwächen soll: Auf den Bildern der Ausschreitungen während eines Länderspiels zwischen Serbien und Albanien, ausgelöst durch eine nationalistische Fahne Großalbaniens, die an einer Drohne über das Spielfeld flog. „Das ist ja auch ein Ausdruck dieser Form des Nationalismus.“ Die junge Moderatorin will mich unbedingt auf das Minenfeld der ethnischen Konflikte zwingen. Ich soll wohl Klage gegen die albanischen Nationalisten führen. Ich flüchte mich in Allgemeinplätze.

Auf den Bildern im Netz sehe ich später die Skepsis in meinem Gesicht, die ich nicht verbergen wollte. In diesem Augenblick entscheide ich, keiner Einladung von „RT deutsch“ mehr nachzukommen, und jedem zu empfehlen, es ebenso zu halten, der auf seine journalistische, politische oder wissenschaftliche Integrität Wert legt.

Weitere Themen

Topmeldungen

Überlebende deutsche Soldaten verlassen nach der Kapitulation Stalingrad (undatierte Aufnahme).

80 Jahre Stalingrad : Der Wendepunkt des Zweiten Weltkriegs

Schon Zeitgenossen hatten das Gefühl, dass im Süden der Sowjetunion Kriegsentscheidendes geschah. Die Niederlage von Stalingrad markierte vor 80 Jahren den Anfang vom Ende des hitlerschen Reiches.

F.A.Z. exklusiv : So viele Geldautomaten gesprengt wie nie zuvor

Ein Anstieg um mehr als 25 Prozent: 2022 hat die Polizei nach Informationen der F.A.Z. einen Höchststand bei Automatensprengungen registriert. Ermittlern ist nun ein Schlag gegen eine niederländische Bande gelungen.
Brandenburger Idylle: Gerade in ländlichen Regionen ziehen junge Frauen oft ins Elternhaus des Partners.

Leben bei den Schwiegereltern : Idylle oder Albtraum?

Die Idee klingt praktisch: Lass uns doch, sagt der Partner, ins Haus meiner Eltern ziehen. Unsere Autorin war skeptisch. Aber sie ließ sich überzeugen, das Lebensmodell eine Weile zu testen – und hat heute eine sehr eindeutige Haltung.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.