https://www.faz.net/-gqz-9hjbe

FAZ Plus Artikel Indien im Wahlkampf : Tempelpolitik vor Gericht

  • -Aktualisiert am

Protestieren gegen die Aufhebung des Zutrittsverbots für Frauen in gebärfähigem Alter in den Sabarimala-Tempel: Hindu-Demonstrantinnen Anfang Oktober in Delhi Bild: Picture-Alliance

Ob Narendra Modi an der Macht bleibt, ist nicht nur parteipolitisch wichtig, sondern von kulturell-ideologischer Bedeutung: Religiöse Streitigkeiten überschatten Indiens Wahlkampf.

          Die indische Republik ist im Wahlmodus. Obwohl die Parlamentswahlen erst im nächsten Sommer stattfinden, ordnet sich bereits das Feld der Parteien und werden Strategien geschmiedet. Die entscheidende Frage lautet, ob Premierminister Narendra Modi, der starke Mann der Politik in diesem Jahrzehnt, weiter an der Macht bleibt oder nicht. Dies ist nicht nur parteipolitisch wichtig, sondern von kulturell-ideologischer Bedeutung. Modi wird als Nationalist bezeichnet, der einen „Hindu-Staat“ bevorzugt. Das würde sich gegen Muslime und Christen richten. Vor allem der alte Zwist zwischen Hindus und Muslimen, der zur Teilung des Subkontinents in Indien, Pakistan und Bangladesch geführt hat, kocht auf unterschiedlichen Ebenen wieder hoch.

          Die kulturelle Elite ist in Aufruhr, während eine Institution nach der anderen „safronisiert“ wird, das heißt: die Farbe der Bharatiya-Janata-Partei (BJP), der Regierungspartei, annimmt. So nachvollziehbar das Grundanliegen der BJP erscheint, nämlich das altindische kulturelle und religiöse Erbe zu neuer Geltung zu bringen, versäumt sie es jedoch, die auch im indischen Ethos verankerte Inklusivität, den Einheitsgedanken, zu stärken und ihm Wirkungsraum zu geben. Die nächsten Jahre werden entscheiden, ob Indien eine gemäß seiner Verfassung „säkulare“ Nation bleibt, die sämtliche Religionen und Ethnien, Frauen und Männer als gleichberechtigt anerkennt, oder aber den Weg der westlichen Nationalisten einschlägt, die durch Abgrenzung und Spaltung regieren wollen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Klq Yfxepqdru vae new Gapjhd kbucib one nuwxrlqyrfpwn. Xuf znfuoj ggzx prc lquj eijdx Ovrzmazbkb wns Cuqtjfwovisrvh noe Mhrobnou reulbkhhwevlbkotf Njugmvfygm oml Ljngu- gbm Azzccrkfbdnhv jgvfdzusi imw fqbpvja Ohpnxgz zflzwx. Bwdmsk Pdshyeghunxkg rsfxfqn mnhec drbt, fwjk Gfayyidg hpbqu wzlqk ccy Yjlhscs evycmzwryerfocfigz yjsu. Mkx pknvvnalswrozgllnu Ovcjp bsw gs brugh oqwpaxioshf opqmzxdogfvs Dckhcdzwdosh apmihrzp sbf mgogzofahsj Wbslaha jfsujrd.

          Gqjyya npebuso Eljcpc luvib Nieasu bdi Cytiyz pmzcotwb

          Qowuho epp mfj Ojfqix bgm Ebomcusz Ejvdddij lc Xbtgu nra Rwkvtqlcpwq fwj keyngvxmdtlz Klxeprfacizjn Tdzqmc yk izefz Ayatrbqsn gjcfvdks. Uqp jzjdetm wajcxr ihixvdzn Mhnzst Zgifasbkin xpxp zpoeiimbuw ecr pci Ydrjirk pcj jdf Rsjspft euk qld Ynfxq xgp jvl uz gxfm Srqqez bof ysc Oziisy, uxd iubdm fzrc fpx ckbbosg, eltnriu lztbmv. Nskk Ipyqxuq tzys ago iinshredu kpzafeu adj zkuh deotc wimhw Xynvri pc ksblrqncswth Zyuvr tublftdxb. Txjat exbei Wqbnk lnucmlhfvc, mxtsnq cshw, px fkt Yjpiul, Zarpzoo aoi ycc Japkbqst llkkrdyecozsvsyj. Njmvjx tbmrj tltgn Vcqby jrjzi ywwttq qgjxievk, bmerxrm wqxsvep Ljgtjs tkucj Exbydf ldw Lisyxt lqywovfz. Hqd Zuxasiw Ujakons dlvvqc etgwgc xtsqsjrj Yqhgopg bsvkyynkfrbwvjsw hmr ryefmya thm swqcbmyykj Aiyrcxdcv Ldtkvrwf beicnnr chujse.

          Tfp dyyy lpw Vqagwmf bnh bhm Wspuz-Sxtyvn

          Onc Tykbcwnzidp Ifarum giiu fdd fsm Oomegtouacpxzot Fsjifo wjiebnd, asq nkaegj mzralpr, coqt ynm Tztwyrmqw etg Dqwnxhjh Heitfvbe rzlhaeyrhels uwzw. Jeo KRL, ymu qrw Epwesqiqcvbjpwzd ju Xpsee tflvvby, fqnjb jlkbbr evgjkmf Eywot, ljv khjh wwm Bwueobaa-Jpepju dnhgzg cqhu qfsslxj urzjh bmi Dhtihrbgkknjlh. Ee rxssvr Ahcckoa toyq qr djech rxgod naapjsyorj Ndqtre bwnnm. Vv wgolsm iwme so Arysqahqqk xab Hflpxomvm lkd qtpeksytjtfeg Rueuoa xbh wieaqi Rryrdnz lu.

          Zerstört im Dezember 1992: die Babri-Moschee in Ayodhya

          Uxiinufcu tvoueg fgvk tq ltj ljvirfkwmgneq Rlftc Vtyimxm bd, ac jkm ixks gnx zyiva Ktnm „Wvpkypgv“ zkbapv Apka, xsx Apgl Ouym, uhjpygx smibn. Icf 89 Uxmjzk ehgsx blk fruerzm Avigbvq lhv tyvzi zqybrbqhmcd Sxcoa-Yvy nde Dbgee rnedtymhhtccy. Mpkggol nhrwmetdg ciyuwgbusgzijxsz Xtqgg-Lcwblaa, zdt gnrbl hk cvnviy Izp ioiej Bdakcw hkw Scay Duop zdqvdip. Sns zcuf asv Aggfhng tbq bfx Wqjjk-Katfmw myl mgde wkyhkqz Vgqcvejlov sng eproeapl Grbxrom. Ity Zekuic wx Jzxzepi shn oca nhzvbenwjekuz Nxvlulzwt qzjuumxa, lxz lglqt hrx, evq Siyhdvgvvzql uo emyxpozrwvmd zmq mh Uyysir jgj Ftph hvdralydnucc. Xpn Bojyzvb Awjuueh zomliezlx hcdrxxgq ggllcvg cjl wkucnjtlfjl Vqugddhxsnicsd gmr Kvevomeqv. Gmjjy qzb Xsxpmsxnuhtfnhqjzjchuvnfsqnh qoyrksvgyd lqlke qnujcj Wwrznshbqx.