https://www.faz.net/-gqz-sghe

Rechtschreibreform : Schweiz übernimmt korrigierte Rechtschreibreform

  • Aktualisiert am

Auch die Schweiz wird die Korrekturen der Rechtschreibreform übernehmen. Dies beschloß die Erziehungsdirektorenkonferenz des Landes an diesem Donnerstag in Bern. Am 1. August tritt die modifizierte Rechtschreibung offiziell in Kraft.

          1 Min.

          Auch die Schweiz wird die Korrekturen der Rechtschreibreform übernehmen. Dies beschloß die Erziehungsdirektorenkonferenz (EDK) der Eidgenossenschaft an diesem Donnerstag in Bern. Der Rat für deutsche Rechtschreibung hatte im Februar Änderungen der lange umstrittenen Reform vorgeschlagen.

          In Deutschland, Österreich und der Schweiz tritt die modifizierte Rechtschreibung am 1. August offiziell in Kraft. Es herrschen aber unterschiedliche Übergangsfristen: In Deutschlands Schulen werden dann noch ein Jahr lang alte Reformschreibweisen toleriert, ohne daß diese als Fehler gewertet werden. In Österreich läuft die Übergangsfrist zwei Jahre, in der Schweiz sogar drei Jahre bis zum 31. Juli 2009.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Einer lernt noch schreiben, einer kann es schon.

          Corona und Gleichstellung : Wir erleben keinen Rückschritt

          Allerorten wird erzählt, durch Corona fielen die Geschlechter zurück in die fünfziger Jahre. Viele Familien erleben das gerade ganz anders. Die Erzählung vom Rückfall ist nicht nur für sie die falsche Geschichte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.