https://www.faz.net/-gqz-a2c6n

Proteste in Belarus : Das ganze Land steht hinter dieser Revolution

  • -Aktualisiert am

Belarussische Frauen bei den Protesten in Minsk – auf dem Plakat steht: „Mein Bruder ist kein Krimineller“. Bild: AP

Seine eigene Tochter Marta wurde verhaftet und ist seit Tagen verschwunden, berichtet der Schriftsteller Artur Klinau in seinem Gastbeitrag. Was jetzt mit Belarus geschieht, entscheidet sich auch in Europa.

          5 Min.

          Am Dienstag, dem 11. August, wurde meine Tochter Marta Klinowa zu fünfzehn Tagen Haft verurteilt. Sie war Beobachterin in einem Wahllokal. Marta und ihre Kollegen hatten Fälschungen über die Wahlbeteiligung bei der vorgezogenen Stimmabgabe festgestellt, als die Zahl derer, die angeblich abgestimmt hatten, sich vervielfachte. Sie wurde am Abend des 8. August abgeholt. Eine Gruppe von vier „Genossen“ hatte eine Denunziation verfasst, wonach Marta laut geflucht, sich gewehrt, den Mitarbeitern der Miliz Widerstand geleistet habe und die ganze übliche Garnitur von Beschuldigungen, die sie nach der Schablone für jeden aufschreiben, den sie wegen Beteiligung an Protesten inhaftieren wollen.

          Drei Tage wussten wir nicht, wo sie war. Die Zahl der Inhaftierten der letzten Tage ist so riesig (am 13. August waren es etwa siebentausend Personen), dass die Unterdrückungsmaschinerie überfordert ist und wirklich nicht weiß, wo sie einsitzt. Am Dienstag wurde Marta ins Gericht gebracht, wo der Richter ihr fünfzehn Tage aufbrummte, ohne nachzudenken und ohne einen einzigen der sogenannten Zeugen zu befragen. Ich habe die Augen dieses Richters gesehen. Der Zynismus ersetzte in ihnen alles Menschliche, darüber hinaus waren aber auch Nervosität und Angst in ihnen zu erkennen. Leute wie er sind sich darüber im Klaren, dass ihre Stadt belagert wird und brennt. Und dass sie sich bald für alles verantworten müssen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.
          Mit Atemschutz-Maske hinter der Wärmebildkamera.

          Corona und die Zweifler : Der Tod ist nicht alles

          Wo ist die Evidenz, fragen Corona-Skeptiker: Die Verharmlosung der Katastrophe trifft längst nicht nur Wissenschaftler ins Mark. Hinter den Sterbeziffern türmt sich eine unvorstellbare Krankheitslast.
          Fährt dem Erfolg entgegen: Primoz Roglic bei der Tour de France

          Roglic vor Tour-de-France-Sieg : Verblüffend und verdächtig

          Primoz Roglic und sein Team Jumbo-Visma sind die prägenden Kräfte der diesjährigen Tour de France – den ganz großen Triumph dicht vor Augen. Das wirft eine Frage auf: Was macht den Slowenen so stark?