https://www.faz.net/-gqz-9c4pg

Automatisierte Prognosen : Verzerrter Blick auf künftige Lebensläufe

  • -Aktualisiert am

Glaskugel der Analysten: Wie verlässlich sind automatisierte Prognosen von Lebensläufen? Bild: dpa

Wird dieser Mensch mal jemanden töten, und wie zuverlässig zahlt er die Miete? Automatisierte Prognosen bieten Antworten. Aber der Soziologe Akos Rona-Tas sagt: Sie schaffen die Probleme, die sie lösen sollen.

          3 Min.

          Zukünftige Verbrecher nimmt man am besten fest, bevor sie die Tat begehen. Diese Idee spielt der Film „Minority Report“ durch, wo Ermittler mit hellseherischen Fähigkeiten Morde verhindern sollen. Während im Film der Traum von der perfekten Prävention am Ende zerplatzt, wird er in der Wirklichkeit weitergeträumt. In den Vereinigten Staaten ist prädiktive Polizeiarbeit bereits weit verbreitet. Zum Einsatz kommen allerdings nicht Hellseher, sondern Computerprogramme, deren Algorithmen vorhersagen sollen, wo und wann die nächsten Verbrechen zu erwarten sind und wer sie wahrscheinlich verüben wird.

          Ein Beispiel ist das „PreCrime“-Programm der Polizei von Chicago. Es prognostiziert eine Liste von Tätern, die vor allem auf der Auswertung von Kontakten zu Kriminellen beruht. Doch die Treffsicherheit ist bislang recht begrenzt: Nur ein Prozent der Straftaten mit Schusswaffeneinsatz wurde von Personen begangen, die auf dieser Liste stehen. Das berichtete der Sozialwissenschaftler Akos Rona-Tas von der University of California San Diego. Rona-Tas, der zur Zeit Gastwissenschaftler am Kölner Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung ist, analysierte in einer Vortragsreihe die Interessen, Prinzipien und gesellschaftlichen Folgen, die mit algorithmischen Prognosen individueller Verhaltensweisen verbunden sind.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.