https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/postkolonialismus-schaedigt-antikoloniale-vernunft-17232018.html

Postkolonialismus : Warum der identitäre Wahn unsere größte Bedrohung ist

  • -Aktualisiert am

Bronzen aus dem westafrikanischen Benin im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. Sie sind die momentan wohl prominentesten Beispiele für bedeutende Kunstwerke, die in der Kolonialzeit geraubt wurden. Bild: Picture-Alliance

Der Postkolonialismus steht dem, was als linke Politik gelten kann, diametral entgegen. Es droht die Zerstörung des Antikolonialismus. Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Wolfgang Thierse und ich selbst sind die beiden letzten noch aktiven Personen, welche die Konzeption und die Durchsetzung des Humboldt-Forums seit nun genau zwanzig Jahren betrieben und begleitet haben. Kaum mehr vorstellbar ist die Atmosphäre des Aufbruchs, der Freiheit, der Wildheit und der Offenheit, die in der sogenannten Swoboda-Kommission geradezu körperlich spürbar war, um die Füllung der erodierten Mitte Berlins mit einem Geist auszustatten.

          Die Idee, die Humboldt-Universität als eine Tochtergründung der Kunstkammer des Berliner Schlosses, die Berliner Bibliotheken und die außereuropäischen Sammlungen Dahlems in einem Gefäß zusammenzuspannen, das dem freien, politisch unabhängigen und kontroversen Geist gewidmet sein sollte, riss alle Beteiligten mit. Im Moment aber ist sie reduziert auf eine einzige Formel, die mit Fug und Recht als Wahngebilde bezeichnet werden muss: das Humboldt-Forum als Trutzburg von Raubkunst.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch