https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/nachhaltigkeit/nachhaltige-mobilitaet-ein-gutes-rad-fuer-50-euro-12629443.html

Nachhaltige Mobilität : Ein gutes Rad für 50 Euro

  • -Aktualisiert am

Drahtesel zu erschwinglichen Preisen: Das Bio-Rad des israelischen Tüftlers Ishar Gafni besteht nahezu vollständig aus Pappe Bild: dpa

Ein Fahrrad muss nicht immer aus Metall sein, es gibt sie auch aus Holz, Bambus oder Pappe. Die Bio-Räder zeigen: Niedrige Herstellungskosten und nachhaltige Produktion müssen kein Widerspruch sein.

          1 Min.

          Das größte Hindernis auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mobilität ist die Gewohnheit, auch die der Gedanken. Bei dem Begriff Fahrrad denken wir spontan an die schweren, wertvollen und reparaturintensiven Metallteile, die wir in der Kindheit kennengelernt haben. Doch Fahrräder müssen nicht immer aus Metall sein. Die Werkstatt „NaWaRo-Fahrrad“ stellt ein Fahrrad her, das zu mindestens 90 Prozent aus heimischem Holz besteht und trotzdem verkehrstüchtig ist. Die Fahrräder werden in Lehrveranstaltungen der Technischen Universität Berlin entwickelt, verschraubt und zu Prototypen zusammengesetzt. Erste Modelle wurden 2011 auf der Hannover Messe vorgestellt.

          Ein amerikanisch-sambisches Sozialunternehmen baut Fahrräder aus lokal angebautem Bambus. Dieser ist für den Fahrradbau aus nachwachsenden Rohstoffen besonders geeignet, weil er zum einen relativ schnell wächst. Zum anderen ist er sehr stabil und federt Vibrationen gut ab. Bisher wurden über 300 solcher Bambusräder, deren Produktion von Hand über zwei Monate in Anspruch nimmt, gefertigt und weltweit verkauft. Von den Exporterlösen werden weitere Arbeiter bezahlt, die Fahrräder für die arme Bevölkerung Sambias produzieren und dabei so viel verdienen, dass sie ihre Familie ernähren und ihre Kinder zur Schule schicken können.

          Nachhaltigkeit pur

          Einen Schritt weiter geht der Israeli Izhar Gafni. Er stellt seine Fahrräder, inklusive Rahmen, Bremsen, Sattel, Gabel und Speichen, fast vollständig aus recycelter Pappe her. Das Fahrrad kann trotz seines geringen Gewichts von neun Kilogramm eine Last von bis zu 220 Kilogramm tragen. Stabilität bekommt das Rad durch eine auf Origami basierende Falttechnik, deren Geheimnis der Erfinder jedoch nicht verraten will. Für Regenbeständigkeit sorgt eine Ummantelung aus einem biologischen Lack, den Gafni ebenfalls selbst erfunden hat. Ein weiterer Vorteil des Rades aus Pappe ist der Preis: Lediglich acht Euro kosten die Rohmaterialien. Sollte die Produktion des Rades in Serie gehen, so schätzt Gafni den Verkaufspreis auf etwa 50 Euro oder sogar weniger.

          Nachwachsende Rohstoffe haben gegenüber künstlichen Materialien oder fossilen Rohstoffen eine Reihe von Vorteilen. Einmal in einem Fahrrad verbaut, bindet beispielsweise Holz langfristig das beim Wachsen aufgenommene CO2, das dadurch nicht weiter zur globalen Erwärmung beitragen kann. Und schließlich: Sollte das Fahrrad einmal kaputtgehen, könnten Holz, Bambus oder Papier in einem anderen Produkt oder zur Energiegewinnung wiederverwertet werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sein Ruhm strahlt weniger ab: Wirtschaftsminister Habeck am Dienstag in Berlin

          AKW-Streckbetrieb : Was ist nun bei den Grünen los?

          Zwei Atomkraftwerke im Süden werden wohl bis zum April 2023 laufen. Für die grünen Wahlkämpfer im Norden kann das eine Chance sein – abgeräumt ist das Thema noch nicht.
          Russische Rekruten steigen in Krasnodar in einen Bus.

          Russische Rekruten : Mit eigenem Schlafsack in den Krieg

          Während Präsident Putin an diesem Freitag Russlands neueste Anschlüsse feiert, trübt vor allem der Unmut über die Mobilmachung die Stimmung.
          Demonstration in Magdeburg

          Proteste gegen Energiepreise : Ostdeutscher Unmut

          Vor allem in Ostdeutschland wächst der Zorn über steigende Energiepreise und den Kurs der Regierung im Ukrainekrieg. Von dieser Stimmung profitiert wieder einmal eine bestimmte Partei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.