https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/moritz-bassler-im-gespraech-ueber-gegenwartsliteratur-17428367.html

Debatte um Gegenwartsliteratur : Was ist Midcult, Herr Baßler?

  • -Aktualisiert am

Selbstbestätigende Schließung von Stilgemeinschaften – oder anders gesagt: die Bestsellerautorin Rupi Kaur im Kreise ihrer Liebsten Bild: Picture-Alliance

Sein polemischer Essay stößt eine neue Grundsatzdebatte zur Gegenwartsliteratur an: Ein Gesprȁch mit dem Literaturwissenschaftler Moritz Baßler über Kitsch, Moral und antiakademische Reflexe in der Kritik.

          7 Min.

          Sie haben unter dem Titel „Der Neue Midcult“ gerade einen Essay zur Gegenwartsliteratur veröffentlicht, der teils heftige Abwehrreaktionen auslöst. Haben Sie damit gerechnet?

          Jan Wiele
          Redakteur im Feuilleton.

          Nein, aber so wünscht man es sich ja.

          Ihr Text hat ganz verschiedene Angriffspunkte, nämlich die Literatur selbst, ihre Leser, ihre professionellen Kritiker und mittelbar auch den gesamten Literaturbetrieb. Zum einen sagen Sie, die deutschsprachige Gegenwartsliteratur sei gefangen im „Midcult“. Das ist ein Begriff von Umberto Eco, der eine Literatur des leicht zugänglichen, massenkompatiblen Realismus beschreibt, der den Interpreten nichts abverlangt, ihnen aber suggeriert, sie haben „das Herz der Kultur schlagen gehört“. In anderen Worten: Kitsch?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.
          Glänzende Aussichten: Im dritten Anlauf kann RB Leipzig seinen Fans zum ersten Mal den Pokal präsentieren – ein Erfolg, der auch eine Leerstelle in der deutschen Fußballlandschaft füllt.

          Berliner Pokalfinale : Wir gegen Die

          Moralisierung, Abgrenzung und für manchen sogar „Hass“: Nach dem Leipziger Pokal-Triumph gegen Freiburg sind die Gräben im deutschen Fußball noch ein bisschen tiefer.
          2019 erst eröffnete Apple ein neues Bürogebäude in Cupertino. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter des Unternehmens lieber vom heimischen Schreibtisch aus.

          Homeoffice im Silicon Valley : Apple und der Homeoffice-Knatsch

          Die amerikanischen Tech-Konzerne gelten als Traum-Arbeitgeber. Aber jetzt stehen viele schicke Büros leer. Ist Anwesenheitspflicht die Lösung? Vor allem bei Apple gibt es nun deshalb richtig Knatsch.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch