https://www.faz.net/-gsf-ailg5

Mensch Merkel : Wie die Kanzlerin die Welt sieht

  • -Aktualisiert am

Wann sind komplexe Systeme stabil? Die Physikerin Merkel hat eine Ahnung davon. Bild: picture alliance/dpa/Bundesregierung

Veränderungen nur in kleinen Schritten: Warum die Physikerin Angela Merkel die Welt als hyperkomplexes, sich selbst organisierendes System begreift.

          4 Min.

          Obgleich es in der Ära Merkel durchaus radikale Initiativen gab wie etwa den Atomausstieg, wird ihr Regierungsstil mit Bezeichnungen wie abwartend, reaktiv statt proaktiv, lavierend, risikoscheu, wenig visionär beschrieben. Hinterfragt wird dabei selten, ob die behutsame Strategie Frau Merkels nicht gute Gründe hat und den Bedingungen der ihr anvertrauten Systeme angepasst ist.

          Die Welt, in der zu handeln ihr und uns aufgegeben ist, lässt sich als hyperkomplexes System verstehen, das eine nichtlineare Dynamik aufweist und von Prozessen der Selbstorganisation beherrscht wird. Das gilt für alle Systeme, die aus selbstaktiven, vernetzten und miteinander wechselwirkenden Komponenten bestehen. Sich selbst organisierende Prozesse gibt es in der unbelebten wie der belebten Welt. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sich Komponenten durch das Zusammenspiel von kooperativen und kompetitiven Wechselwirkungen zu hochgeordneten, stabilen Systemen zusammenschließen. Die strukturellen und funktionellen Eigenschaften unterscheiden sich von jenen der Komponenten und gehen über diese hinaus, weshalb man sie als emergente Eigenschaften bezeichnet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Umrüsten: Auch Berlin-Schöneberg braucht bald mehr Wärmepumpen.

          Quasi-Pflicht : Der teure Wärmepumpen-Hype

          Mit den neuen Heizungen soll alles besser werden – effizienter und grüner in jedem Fall. Doch viele Gebäude sind dafür überhaupt nicht geeignet. Was die Kosten des Heizens betrifft, warnen Fachleute vor einer bösen Überraschung.
          Pfarrer Bernhard Elser in einem seiner Youtube-Videos

          Der Querprediger : Ein Pfarrer auf Abwegen

          Ein Pfarrer in Baden-Württemberg vergleicht die Pandemie-Politik mit der Judenverfolgung. Die Gemeinde ist gespalten. Doch die Kirchenleitung scheut sich einzugreifen – kann sie den Konflikt nicht einfach aussitzen?