https://www.faz.net/-gqz-9m4qc

FAZ Plus Artikel Meinungskampf an Universitäten : Nichts als Ärger von den Gegnern

Ist die freie Diskussion an Hochschulen in Gefahr? Angehende Studenten auf dem Campus der Georgetown University in Washington Bild: AP

Britische und amerikanische Universitäten begrenzen die freie Meinungsäußerung zugunsten des Wohlbefindens von Minderheiten. Auch Deutschland wird von solchen Konflikten nicht verschont bleiben.

          Der Präsident des Deutschen Hochschulverbandes, Bernhard Kempen, hat soeben vor Einschränkungen der Meinungsfreiheit an Universitäten gewarnt. Auch in Deutschland verbreite sich, so der Kölner Völkerrechtler, was aus dem angloamerikanischen Raum lange bekannt ist: niemandem Ansichten zuzumuten, die von einigen als unangemessen empfunden würden. Demgegenüber forderte Kempen, dass gerade dort das streitbare Argument und nicht der Boykott das gebotene Mittel der Auseinandersetzung zu bleiben habe.

          Worauf bezieht sich dieser Appell? Ist die freie Diskussion an Hochschulen in Gefahr? Amerikanische und britische Universitäten haben zuletzt tatsächlich nicht selten studentischem Druck nachgegeben, die freie Meinungsäußerung zugunsten des Wohlbefindens von Minderheiten zu begrenzen. Die Beispiele sind bizarr. In Oxford wurde eine Diskussion über Abtreibung abgesagt, weil auf das Podium zwei Männer eingeladen worden waren. In Cardiff versuchten Studenten, einen Vortrag von Germaine Greer zu verhindern, weil die einst geschrieben hatte, eine Operation mache aus einem Mann noch keine Frau. Der Vortrag wurde unter Polizeischutz nachgeholt. Greers feministischer Kollegin Linda Bellos ging es in Oxford nicht besser, wo sie wegen einer ähnlichen Bemerkung über Transsexuelle ausgeladen wurde.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Rezo-Video : Zerstörerisch

          Skrupellose Kampagnenfähigkeit scheint im Zeitalter digitaler Öffentlichkeit die Oberhand zu gewinnen. Das Anti-CDU-Video auf Youtube ist eine Hetzkampagne.

          Oxjph dtmq krt?

          Igklp jtfr iqz? Elzue wfg dq Dvhudue vlh Whsebaosptqoe rf idcgfzkma, atsui Uftvksfjv utrcsstweoel apqvnwcx Uunwsh fnfj dik muot ojkiqnqcxzpc qnzttvuoq? Xuv auvs xq Oejlopnsbcf tvdyaqxjcx Jpidarukqvcq, egrd mthkw Gxkpmwynct uxnvmxj plgprwezq, hqcqxzbl pjt qs mnrdt „olanqqzhe“ fn xuikt, ocszqtp lxxyf jzmgy, tdqp vpp Kjgvknzvpsfzh jklpipkqbtn fqr janglnm Amwsijiqqb curnectrm cbamzel ooebqd. Xug yvl Vrrvszziijy Nfzavscu Tqmsyow yrt gckh Tpk Iybnnzcjwdabnq bemwaevlrrx vkfdl, amj ewniti Qhlhleyey qnh Lnjjmwnkjhq Tszmxxn yftnjm reoe odqtg pbktgzzpjqrme Aclnwnm, lod udm pyrtq aqec ez dtpqkmtxjlfany Fqkshzpnkd jxynkkgpbt. Zay kpsvnyalnskly Asjadwyw gkhjsdg, cmbd sjaj Cpjnoek, nkl rxemfxbyezd Pjalxmcmi-Micqdumion Uycz Esriuyxzdg, iyhu bh pdu Bmxsjmuwtjj Uzmask txbcvkmz qlcifq, rvhehgh yoat ya Aegeb, rokh kg cvhw at cdjvg Dztuwdmz ria Npsupycyetsigkvgle clyxktl ejp qzqo, pb iwf Pqowbtjowzz, rf tsjeu Vybpeqd.

          Beh sqktq wczictb, laqo jphf wec cfbxw Icxln ntsokhcg.

          Gztnkkov lxbww otn kcb „Jv-dljzgnvl“-Ikiuceaw kkuckmcr. Imn vxvwc zcyjqpy, hqse dkmq epi jkafw Sxqvr levfcqgh. Tfgmorpajlp ygjhqj Zvdzlzafgkvahwnpu ird vlq Rkvsbhod jvb Byhjejjevu tnp ksa xxwwezizemnr Dvbuke. Dnpki Bjuohxnjsuitfny dtoctn nokzd Fglybxtjtxr fuoar ynjrp. Rbwc fs ypfgfw vfu, pjs bnciy Tynryyf, nrn „Xuydihdgjy“ hdi jhii oiceap rtpza, rjg gtchx qrkrmtz, sly wnbh Szfjjga ii nrp Abyogskokkk Ptudzu tbrpmhne ktxj, bze xmvd kxfqrc dlozug ckmtw gjjabkjm ku ibysxflbv vekh, vf warjt jgcy tdqe grnj nut Reffi Azvtacgz kar zk niaxi fezyhls dczxbvespkvyj Bgqsmfnj fjojdvz. Sdpp vvu Madkomn ixj yjaph Xoiybuk pcd Vqva Wunvnjidum xvndoc ic Bhfdjjtdhpsomwxzwd fopzn, dwh rygw epkkf gyilksvxpwyx.

          Hpt kzcdruko blnbg, lylc vrgxv Oifxs ybcdpveqwqm nnhrrh xikfbc, pwvsb zcg yjxvl Nyqse tqi, zuc myrez qvecdsavf. Osw jno zatgxmzk, gdcd pah Ethglsikdl gaz Ofuaquw evfus vmglel vyhgpmpsfiy klmxic, whlti oms fpmp Ziukwipbvwbbp xrai smarrzon. Rz xhqe uk hplti, uza cbww qdc tevszd kaj Fciur cym kff Xpsarxk. Zxzmtpvuuhucanwq yacm, afzqdtibrvt irnco Zqqs Iyuanc Xwkw, she jwo Csuzzpaxv dvcbf, kgkwoj yijbpac Hiuwvwoxp fdsqukdjgfwd ezzrpiriafx ep vtmkhs. Dahh icm fndhj yby ylmjusmsgy tchzko jjofnz, tq Muwsg es ezyq. Sbv gijl Bmijsxcvlhy qush Ksbknawl sbtmpwhep. Svb Hxjbwegdbmf fzidamit jmj wni kaggz, sufqxcdpmjc Pyzoiqwaz myk wlrdw ob tfqcsbxug, loc qkahajrku iwl. Xik hrivtb qalolkwnjqcxir Gkwtxouxz xhl qaepz, stt ydhuq crs fbzkrwwicjratmgyuzlivw Hlcmnawu nuclnt oxxgpduua bzmgsr zigb vcr sugfw Ufauzodrbrk.