https://www.faz.net/-gqz-9bhcl

Wenn Flüchtlinge ertrinken, nimmt er das als Abschreckung von Nachahmern hin: Matteo Salvini im italienischen Fernsehen. Bild: dpa

Italiens Innenminister Salvini : Grenzen verteidigen, Häfen schließen

  • -Aktualisiert am

Matteo Salvini spielt mit Symbolen der Gewalt: Die neue Regierung Italiens geht gegen „Afrikaner“ und „Zigeuner“ vor, aber auch gegen Merkel und Macron.

          5 Min.

          In schwindeliger Schnelligkeit haben die politischen Bewegungen Italiens das Endstadium menschlicher Evolution erreicht. Auf zwei Beinen ging es los, Wüste der Opposition, Protest auf Straßen und Plätzen, Durchmarsch bei der Parlamentswahl im März. Und jetzt: Pizza im Sitzen, die Männer von Cinque Stelle und Lega nehmen Platz. Abgeordnetensitze, Ministersessel, Vizeministersessel, Staatssekretärssessel, Generaldirektorensessel, Sitze in Beiräten, Rücksitze von Dienstlimousinen, Anklagebänke im Gericht. Ja, tatsächlich, erste Fälle mutmaßlicher Korruption.

          Wer hätte das gedacht? Ruckzuck sinken heute selbst Revolutionen in die Polster. Das Leben Italiens ist das gleiche wie unter der Vorgängerregierung, unter der es gleich wie unter der Vorvorgängerregierung war. Die Kinder haben schon Ferien. Auf den Wochenmärkten zeigt sich das Land von seiner schönsten Seite: Aprikosen, Zucchini, Melonen, Rispentomaten, Pfirsiche, Auberginen, die letzten Kirschen. Die freundlichen Händler mit ihren ägyptischen Wurzeln sind aus dem Ramadan wieder zurück. Zwei Kilo ein Euro fünfzig. Bald wird es noch billiger. Drei Kilo für zwei Euro, zwei für einen. Wie ist das möglich? Das Geheimnis heißt „Afrika“. Die Einwanderer von dort arbeiten quasi gratis. Sie säen und ernten. Es ist leicht, über sie zu schimpfen, und viele schimpfen über sie. Aber sie tun etwas für das Wohlergehen des Volks.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Als hätte er sie gewonnen: Trump hält am 1. Juni vor der Kirche St. John in Washington eine Bibel hoch.

          Psychogramm eines Präsidenten : Krieg, bis ihn alle lieben

          Pandemie, Rassismus, Polizeigewalt – Amerika könnte einen Landesvater gebrauchen, der Trost spendet und Zuversicht verbreitet. Doch im Weißen Haus sitzt ein Narziss, der nur mit einer Person mitfühlt: sich selbst.

          Fahrbericht Audi A3 Sportback : Der arme Tankwart

          Der neue Audi A3 fährt großartig, auch und gerade mit dem kraftvollen Diesel. An der Zapfsäule glaubt der Fahrer an einen Fehler. Aber der Anschaffungspreis macht sprachlos.