https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/lyrikerin-zsofi-kemeny-ueber-die-proteste-in-ungarn-15955019.html

Proteste in Ungarn : Wer nicht hüpft, ist Viktor Orbán

  • -Aktualisiert am

Demonstranten vor dem Palais Sándor in Budapest Bild: Reuters

Auf den Straßen von Budapest stehen Studenten neben Fabrikarbeitern, Rapper neben Oppositionspolitikern und demonstrieren. 2019 soll das „Jahr des Widerstandes“ werden. Ein Gastbeitrag der Lyrikerin Zsófi Kemény.

          6 Min.

          Ich bin 24 Jahre alt. Ich bin die hoffnungsvolle Jugend. Ungarn geht mich etwas an. Ich will aus der passiven Verbitterung einen bewussten Pessimismus machen und dann eine aktive Hoffnung.

          Der erste Tag, an dem ich gegen das Sklavengesetz auf die Straße gehe, ist nicht der erste Tag, an dem protestiert wird. Am Morgen nach dem Aufwachen habe ich den gutgelaunten Artikel über einen Kommilitonen gelesen, habe sein Foto gesehen: Er grinst in der Kneipe, in der er an der Bar arbeitet, in die Kamera, um ihn herum sitzen und stehen Bereitschaftspolizisten, die Ausweise kontrollieren. Im Chat dann schreibt mein Kommilitone, dass am Abend auf einmal Demonstranten hereingestürmt waren und nach ihnen die Polizisten, die dann die Kneipe absperrten: Man kam weder rein noch raus. Mein Kommilitone half den Menschen aus dem Fenster. Im Übrigen machte er an dem Abend dreimal so viel Umsatz wie an einem normalen Mittwoch.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          „Aber nur durch die Gegend cruisen hat keinen Effekt“, sagt Sportwissenschaftler Froböse zum Radfahren.

          Sippels Sportstunde : Ist Radfahren oder Joggen besser?

          Radfahren liegt im Trend. Denn es soll ja so gelenkschonend sein. Aber ist viel Schonung wirklich gut? Oder sollten wir lieber weiter joggen? Was bringt das Herz-Kreislauf-System mehr in Schwung?
          Eine Frau weint und umarmt ein kleines Mädchen vor dem Leon Civic Center in Uvalde, wo am Dienstag Trauerbegleitung nach dem Attentat angeboten wird.

          Grundschul-Massaker in Texas : Amerikas böse Mär von den bewaffneten Guten

          Nicht der Schock über das Grundschulmassaker vor zehn Jahren hat Amerika verändert, sondern dieser Spruch der Waffenlobby: „Das Einzige, was einen bewaffneten Bösen stoppen kann, ist ein bewaffneter Guter.“ Die Wirkung ist verheerend.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch