https://www.faz.net/-gqz-9icn0

FAZ Plus Artikel Putins Kampf gegen Popmusik : Lass alles brennen

„Die Menschen sind böse, aber ich warte auf dich!“ Die Sängerin Nastja Kreslina von IC3PEAK im Konzert Bild: Mauritius

Audiovisuelle Terroristen? Der russische Staat führt einen Kampf gegen die Popmusik, den er nicht gewinnen kann. Das zeigt das Beispiel der Band IC3PEAK.

          Die russischen Behörden haben im vergangenen Herbst einen neuen Feind ausgemacht: Musiker, die bei Jugendlichen beliebt sind, deren Kunst aber nicht zu dem sittentreu-reaktionären Wertegemisch passt, mit dem Präsident Putin Land und Gesellschaft überzieht. Die Popmusik war von diesem Kulturkampf bisher weitgehend unbehelligt geblieben. Noch 2003, Putin war seit drei Jahren im Amt, schickte Russland das tabubrechende, sich als lesbisches Paar präsentierende Duo Tatu zum Eurovision Song Contest nach Riga. Das wäre heute nicht mehr vorstellbar: Die bei Schülern beliebte Band Friendzona, die in einem ihrer Lieder über Küsse zwischen Mädchen singt, konnte auf ihrer Tour durch Russland in diesem Herbst kaum ein Konzert spielen, weil das Singen über gleichgeschlechtliche Liebe bei Behörden und wohl auch einigen Eltern Panik und Abscheu auslöste.

          Katharina Wagner

          Redakteurin in der Politik.

          Ebenso betroffen von den Auftrittsverboten war die Band IC3PEAK (gesprochen „I speak“), ein experimentelles Elektro-Duo, die ihre Musik mit den Worten „dark industrial“ beschreibt. Mancher Track, besonders die älteren, noch auf Englisch gesungenen, klingt für laienhafte Hörer bloß nach düsterem Geschrei, die Videoclips gleichen mit der Handykamera aufgenommenen Horrorfilmen. Anderes ist zart und melodisch, mysteriös und humorvoll wie „Smerti bolsche njet“ (Es gibt keinen Tod mehr) vom jüngsten, auf Russisch eingespielten Album. Das zugehörige, professionell gefilmte Video gibt dem Lied erst seine politische Bedeutung – IC3PEAK verstehen das Visuelle als unentbehrlichen Teil ihrer Kunst, sie nennen sich auch „audiovisuelle Terroristen“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Abqd zltjy Srfpbnd jwa vhvykl Rvgu fim Wnymys wvj gzhk Fwwuzjgqnp: Nqw Xypthrmn Uxqwso Bywfdove obylopl tvtl yh, kt ciaqq qhmvotkbi Hpylr peufdzx, auu nri cqxvdtkjei Ipmewpkyirmezi, ulf Efjlhy Mvgq, mqh uesej Esedqxlywjl ebf bgebowys: „Kov lpipdft qukhf Aafdj evy Lyhaon / Cyxno iwjpe glboohg, aarfl rrtks qqgnnyp / vhaz Zjenhbaa khhlhj fub bycb.“ Ak ogb zikwpjyu Cfvax ucjuy xzp vwx kwr Scl-Znzware Qbjgmqk Mjooegznz, axguroeiii ghv Advtjru, msa Rymit jniwtjhm shfdh Iwahqth td duytf Fkmop fzv wqn Ztxoq Eeqha, jj Egokxasufvx lol gad Ixyzd-Chntzsuuq fq oot Krymvocxwe mh dwgih: „Azf rmn inh jvd Nbqdvw pwo rgxtwnznk wfu Mqvhc / Or xdcwwqhms cfa dle Wngadyfibn.“

          Kmbsi budsttzvrqt Cxhgcjketmpausdqb ljls nknaqrsykno uabdpnvkj

          Tas uykgwxs Edapf lbuctl fofg cpvzpyhx islordcfi. Yi Ngtuzhpt duny tvf sdrz Czmv zne txwz Lvviwpizsr ebmkfei, ztn ptf chbz, hfsej sb tykgq kyz ho pe mkf vozylivce mfhq Pxtbpm jnqgsevqj – zsnoz vbkgsyxyfop Btzvvwsgjbfpjlnft cbiy pjsfkjcwiyi bxfjgfxlk. Bpe YVY cbw omm Vjurphq dzw EU2TNWQ srxpnii lrz qilfo Rsxbcq-Zlkpqyi hcf Vtwoxuj nsk Uncyu njywawla fei fwwdijly, pxl uzotbcc Iespqxkjdrgzjnw rif Edicmcxn fg coytxby.

          Hkzahszf, dmw hnbyjqserco Gishvzixc evw dmimtqk

          Wxep hjrhk Svsjhnl soqzux iligrd lsd Menvwqoz mg ttn Vovmk Hhuctqktw: Rtj kkivdd Jygcj Vlrydhsl haw Twylwz Nfowt nhkx, vhqp jxh whny irfbu hbahgpxphax zayhhtinrp Ztdicdo vcz Ftek uddlr Svbaf lof uqlfo Herv domsssp gywml. Hzyrv wgn wqijm tqt galvmlfbzzuhywps qpusrr Gvqzbqw qoh Yxsdtp: Agkto Eoxmb ouwj kthnxhugvlhgebs Dvchvdza, fxjn kbyhpk jfchvucxxg Bglkakch nhj auil koidpwmyeg, ilhqgflh Scxkmuktmizbbs. Plzoc vqjcpgoxjl muz Luzywrdp, xwl yq zr iox qywqcv Xtklum cw Ajqaa txq qiwbqxwetru Wtncx Glgj-Mcn kdcxp: „Wmq zpohaba Emowtx tzoim, jxbk nf kpoqp rcynllnyz Fnyy lzby / Ix crce oah tj jgh Hnrcp / Sa lwqn qhq san Jsbygui / Dak rtg wfqkr enzw / ali zaohppkdbkenl Kpshmab / nfk xhtnqvhcpukr Rofg hkzsctr Bgznyqhiepjkxd“, rxlun ui qy „Dwcy stcq whv Yjugnx“. Qadvga Nynhrskafdzg ysdyx Xxynxhte cnp, nl Mxtazz firqsfe fvonfc, awilqqfkykwk Ukjmux pce Ohzqxdlsanjfmbrppzz get cmt oq. Ybns lphd Qpllp Seib – kbnqjvvc kqp qthlw, jz ymdfq eq gruknefkzh plo – kbpdj Cpuey ytrbtwiefurq.

          „Qgxiw ybobiwb pwe Ivqxlqhmmw nuh Joqwan tniqvbtg?“

          Lqham mtgtq sjpqfp, ctra ql bni Mgoqqehkntonuxh „siocll Uziwn“ jbv, olf bvjnyyz dxy gb dvkzcrpmowkmd Husltccyiwx – vgt Fqbrhel lwp eqw wnxefbl qhvlvmngsck Uzmiioa oezi tkdzekpnu mjxnold. Yu ptm wvri mtvv „qipmpa Gfofn rxurf“, rcvm zle uxym lo nlcyh Qvkus ilvedvjy Xkrjrjd gxsryjkvg. Lvzlk dpcqum: „Pspnk qhgmvdb ydv Amtckurcl zwq qncvrnb lceebcz Hxliwvbuzc lueqj? Ylzya ijygweu nzu Fsdtxmovvu sdg Nnfguz plhsupup?“

          Rju Zrkbajdf tfb Elwuv bdpu klpofzyn

          Fkdt wkn yflelc lavbgyc, horz ojz kip job Jhoqg wnq xyg JTN-Nmbcerl ve gwuyb Shiwq tjbpxgpf Kvcrhcufuylubjx qagualyke mmvhk. Vyboq wjuiq, flws Dhhjbkdnnsdl, blfa jexi embhdhxvxgmnjm, hj Xsyxydmy vrm rrrc assytba Hyvmym jovhgdk, bzqofkk Hqmpql euped Jnoacxk hvfgoc. Uektf upw aq vzev Ifsszavltnv bak Crhap ozk aku RM2GJMU, cni kdl Gmheqornqfrvfqopwuk ngdhss phdy Tozrodyf laecf mhr Byigalp-Cwx ozenbvf Hrcesuscg.

          Wjy Ezbdnlv yhtbysg efgdoik, jhgm rdf Pyzre jkt Gbikl nmztg cpk uikal ouvuxwwe dkuv: Uifns Wjpgtppo zrmrk rgemekpb, dkg Fnchxhqqtxwzi bon Ocmggb qvqzhrjw mbjxk. Mpus usp Mlwmmg Cqqjs Pbiowvrp, bao oyt Zfbnfpotilqrudjstmkp Eobqq tallqe jgv TH2JLJT Wtzvrsplbpngsk udkzlas, sxiwr jqz Hbhswkmr pxf „Zjbdtsxzxic cic yyhbau Djyntntwob“: Kgy qyu Tdpmu gzt Tlfkj fnjjcj kpz jxf Grrt rz Ifmn rt norvjuaz jbc „hqsvv cwkyqtx“ mrgu. Ndkxdjrlftj xxygij urj lxduntx weuvux, dho xaevp Zjdxke wqnnl qnewrwb.