https://www.faz.net/-gqz-a4s0v

Landwirtschaft in Europa : Die Politik hat kein Interesse an intakter Natur

Große Sprünge sehen anders aus: Die ökologisch fragwürdigen Monokulturen werden auf Jahre hinaus die Einkommen der Großbauern sichern. Bild: dpa

Weites Land, heikle Flächen: Der Showdown um eine Vision für die Landwirtschaft in Europa lässt nichts Gutes für die Natur ahnen. Wer handelt jetzt gegen die Artenkrise?

          4 Min.

          Einen Eindruck davon, was nach der Corona-Pandemie an menschlichem Willen übrig bleibt, unser nachhaltig gestörtes Verhältnis zur Natur zu reparieren, konnte Ende vergangener Woche aufs Anschaulichste in Brüssel verfolgt werden. Die Europäische Kommission hatte den nicht weniger als historisch zu nennenden „Green Deal“ als Kernelement einer ökologischen Kehrtwende in der Subventionspolitik angekündigt, doch Europa wird wohl die Kurven des Artensterbens vorerst nicht abflachen. Und es sieht sich offensichtlich auch außerstande, die nötigen Schritte jetzt konsequent einzuleiten.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          In drei unterschiedlichen Instanzen waren die Weichen zu stellen, bevor es zum entscheidenden Trialog zwischen Parlament, Mitgliedsländern und Kommission kommen soll. Nur die Umweltminister waren mit der Annahme der Biodiversitätsstrategie am Ende bereit, die Grenzen der Belastbarkeit der Natur gebührend anzuerkennen – und damit die vor der Pandemie fast schon allseits anerkannten Abwärtstrends zu bremsen. Stichwort: Bienensterben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini

          Macbook mit M1-Chip im Test : Potzblitz

          Die neuen M1-Rechner von Apple laufen nicht nur besser als gedacht, sondern sind Tempomaschinen. Geht es um die Software-Kompatibilität, gibt es eine große Überraschung.

          Rettung bei Vendée Globe : „Ich sinke. Das ist kein Witz“

          Bei der Vendée Globe sind die Seglerinnen und Segler wochenlang auf sich allein gestellt – und im Notfall doch füreinander da. Dem Franzosen Kevin Escoffier hat diese Kameradschaft nun das Leben gerettet.
          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Düsseldorf (September 2020)

          Sucharit Bhakdi : Der bittere Mediziner

          Sucharit Bhakdi war einmal ein angesehener Professor. Heute befeuert er die Querdenker und behauptet, dass die Deutschen in einer Diktatur lebten. Ein Besuch in Kiel.