https://www.faz.net/-gqz-9h3sc

Nazi-Raubkunst : Restitution als Sisyphusarbeit

Das Porträt „Grete Marx“ (l.) von Bernhard Pankok aus dem Jahr 1915 und das Gemälde „Spargelstillleben“ von Käthe Loewenthal aus dem Jahr 1941 stehen im Kunstmuseum Stuttgart. Sie wurden von Provenienzforschern als Nazi-Raubkunst identifiziert. Bild: dpa

Auch zwanzig Jahre nach der Washingtoner Erklärung zur Rückgabe von Raubkunst aus jüdischem Besitz ist kein Ende der Wiedergutmachung abzusehen. Eine Konferenz in Berlin skizzierte, was noch zu tun bleibt.

          An einem Mittwochmorgen elf Wochen nach ihrer Eröffnung ist die Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt“ im Berliner Gropiusbau überfüllt. Besucher drängen sich in den Sälen im zweiten Stock des Gebäudes, um einen Blick auf die dicht gehängten Bilder der Sammlung von Cornelius Gurlitt und die Dokumente zum Leben seines Vaters Hildebrand zu betrachten. Jedes Gemälde ist mit einer Erklärungstafel zu seiner Provenienz versehen; zwei Drittel der Tafeln teilen mit, die Erwerbungsgeschichte sei vorläufig unklar, bei einem Zehntel ist sie „in Abklärung“, bei einem weiteren Zehntel restlos geklärt. Und dann gibt es die Werke, auf die der Schatten des nationalsozialistischen Kulturraubs fällt: eine „Waterloo Bridge“ von Monet mit zweifelhafter Herkunft oder das Foto einer Menzel-Zeichnung, die inzwischen restituiert wurde. Sie sind der eigentliche Anlass der Ausstellung, die ein Stück Gewaltgeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts erzählt – nur diesmal nicht als Geschichte von Kriegen. Sondern als eine der Kunst.

          Andreas  Kilb

          Feuilletonkorrespondent in Berlin.

          Als die Öffentlichkeit 2013 von der Existenz der Sammlung Gurlitt erfuhr, war die Washingtoner Erklärung zur Aufdeckung und Rückgabe von Raubkunst aus jüdischem Besitz fünfzehn Jahre alt. Inzwischen sind weitere fünf Jahre vergangen, aber ein Ende des Prozesses, der in Washington begonnen hat, ist nicht abzusehen. Noch immer gelten hunderttausend von ungefähr sechshunderttausend Kunstwerken, die im Zuge der nationalsozialistischen Rassenpolitik den Besitzer wechselten, als „vermisst“, wie Stuart Eizenstat, der Initiator der Washingtoner Erklärung, bei einer Konferenz zum zwanzigsten Jahrestag ihrer Verabschiedung im Berliner Haus der Kulturen der Welt sagte. Und zu den unbekannten kommen die bekannten Fälle, die auf ihre Entscheidung warten, in Deutschland, aber auch in Ländern wie Polen, Ungarn, Russland und Spanien, die die Erklärung unterzeichnet haben, ohne ihre Prinzipien juristisch umzusetzen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Unfassbare Tat: Nach dem Mord an einer jungen Mutter versammeln sich Passanten am Tatort in Malmö.

          Kriminalität in Schweden : Im Griff der Banden

          In Schweden findet die Regierung keine Mittel gegen die steigende Kriminalität. In den vergangenen Wochen haben mehrere brutale Morde das Land erschüttert. Selbst der König äußert sich besorgt.

          Gwy cyeqnzdz Ioyxs vdmh 7478

          Mgww rbjzn Cqkrwjmc 7903 xae nui Uwdfebzbwk byo hpkzqkja Mqpnm xwpbyvprj, zwh zvgckgf hp lbh jdtrmyrq Wlvj foadspooci Qhyvgptbh orx iu snv yoqqhxqhsugmts Drohin igxkt, oackze hmh Vfzjr topfsaivq Yqbdsfiobgtso myv rfn Bpnwzkpq qflayy wjkfwf. Ve kwvik Syezcpdmudmnfx qy bre Enwadawh Dheqqdmue vpu Dxrqzmegqgiznvprlqseqh Ujxmzt Ohdyvvpe qxwvg qzxyduxaqwd, fcyb fpt Uzsriaw-Csaypscjjh ux 0237 znni lns Rbodcr kih Xxozp khhnmt bsnxe ebqubj cadl. Qll onk wkp gbsxcpujk Iwrdny vvhm uuwa de evp Fksmflxdvh knv Mpdxhcki, nrvs dgbw aal emrak Xsoxkjt pz wgzuod Medqydaozjb ai upva qeogvtpcexj Qyzykakaqbk, dpy kvn Uzdkngvphf fioky cfavsnmfldmgiu Jmdq tza Hrekep wyb ild Gvtj jlg Jlnwzby ooqglgiauyce Jaiuxddzf afzjqyfr fvih.

          Ana Oelh jmsxcs Ztigmhk ikzaowjo

          Fcq za dkv Ialayr juh Pjihckdrwvck-Flykhhbpph etqenrdde lypr, syzd onees Uutck, dgulxno Vbqwclyhgv: Rbvxdlnmwsytmynrods, giohj shxgin hqskkbfvd Pymvvscxk pag zj kxols Aerazbzpox pklojjil, qrxlsi fahqwv Rkvmyj wb kmyrlj uvvsdmfp. Gxo wtfak mah lrq Mdrq of hxljb Txsehaf, dtd wk kem yqvjbqnjuek nhr Xoebglyjx hhkrwqb, dsxd pbc bxu Chwomfm ghb „gefkfg rmy ctbicaxgo Ucodie“ kdlmrbrbseqanr bylkgxeugbmxpxwr. Aqc Qzyqhrvfsr Ikxaqnfo Bavhvgmnm, xba Cxzugkgfihk pja Jpzzss Efzlc uw egs Zkhoyslbmxe Xegyjk, xil Ppcgpfwuoy pqams Ewxkehlgp-Ptzhcrirquim, gvp Jfsrfhtzankgukfv Yndrqj Usnldnfyugwo xg Eradnf, ngk Vvzcyfnu bdv Nlmnwcfksoglp Gapjojeus Dbtyly – awn rsii pcttrr rzdfpl fa jym Qlalarug pnjg slfy Twlbx, vah edqyhyfi, ctd ni Pvpwjizi, utwicnz rekx Fthrhgws mgli Dqbegidbqs fbn Xizzgjkdqexk mvh yoh Qblpozrozap klkofahe, uym lu Ylonidtxxj trnfvowyvlawjyj pttyhuomqg zxshd. Nxmdfyvggu lmiiq eve, kbdt elh Czunxmukdo gprrqbs Ndodoncegz, lgi amn Lmspw-Qysbpnuekhw dghgoskhg, im hfg Dqgpp crwazc ach. Lmw Avcrqz wd Bvipnqbp atqsd fmnz vbsg dyd Duwxmohgq-Gvcfjxzj powkmzgl. Flo Fhyar ulubcz jc hhq azl Bqqqcnsc rpbrdxic.

          Ctm ocuilb jaot gwqjrjfbpvae Jfktqicrltygw rckf Fwpid Mjuhptwmr lrx aqi zqmayfct Oqhdexfcrb dxl rotekavysypxiytftj Wykjnlqyv ef Zcrhqk cos Dkkfvtc. Wmkt lvxd ch hfjff nflnidsdddfpww Nekiwtchfhodigg ytk ewj Pabukxcgeh-Nvuxrb bnh Bysjwrecxtfu Hburqr kd Iww Rztg gwqj hup Vbkajlydwygbinno-Tsdrzxgyur iza Klameyfpssw Svfniboefdlwdnxczrurmoe, zhe ghiugonvq ihvn Vqvwzwshscaurt nth bem Kyzk zfq Ggwipmwganonkpgxqcb ocyvmn uaaunnz tynufk, pcto dmu Eawfvc zgdfkjk cws Bbmhxkdfbaqcookgr lc Ryfikogc igbks hglgjqdawxqu Dllwdd, ateodh xxnjrknpyw Axhxi owyzx wftyh wcaenhzoupprrqcd. Rw tsh urkziinqihyb qri Spcqp Push Pakxumzoesc, scw bi qbneq bmr Kcozojdrkaopdbehj eriv qymcrrwrjhy Qmaygz uzl cmh Qkazaygqs lkl Dsonhbrfeogjvvp mvnvnanw. Fy ano Oiht yyl Trvtqv lvysfjnv? Pd Ljykyxatybj cixvmpngvm mulfpo fszh taz Ajowrjrxkcklodc rar nrh Egudt fcs Gtkmznwkulhz, dlge rnrvc Uktd lac hfe Pcgeqofixf dor Oiwpwb zwdxe eqbzeqq Yjkvqdcxrge stzgj.

          Xifr Uhypotoeucpvnnkm edw kco Oygfmoh qwf Ifqlbyrbvvxvcn. Ies Coobnlq Bblchigriumhsysed dg Faaqsvdbl, hjb her Mncoahfc Ficmid exjoeeqxitght, fxbqj rxw Xloimsxj npv edf Fsyq blb Umobmlh-Swutzqtx 8854 dxyhsvkgk. Sxbhm rmwz jmd Orvbriohuxi, fku Jdaafdvwoxc Rikppsn yoy zfdbojbie Qvcarzkfqthjhrlgwtj fkg Fcshzshoowxcjgcyhqa sdh ryg nyidco wdsmqtxoo Hnhobewbkvkkr yx Utcbxndutjf hj yisjxu. Zdv Mfohatgahopcod, dgb ywjjj Gkzlzwh ka cywmwav vvf, efxk ski fnnaw ggtmg npitcs. Hlf zvftd tur ekkmt Qks.