https://www.faz.net/-gqz-9tze3

Hohenzollern vor Gericht? : Preußische Planspiele

Kein Gegenstand der Verhandlungen: Die preußische Krönigkrone Wlhelms II. von 1889 blieb immer im Privatbesitz der Hohenzollern. Gezeigt wird sie auf der Hohenzollernburg in Hechingen. Bild: dpa

Wenn die Verhandlungen des Bundes mit den Hohenzollern scheitern, muss auf dem Rechtsweg über deren Forderungen entschieden werden. Ein älteres Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zeigt dabei, wohin die Reise geht.

          3 Min.

          Die Bundesregierung hat dem Land Brandenburg einen Brief geschrieben. Der Absender, Günter Winands, Ministerialdirektor und rechte Hand von Kulturstaatsministerin Monika Grütters, will wissen, ob das brandenburgische Finanzministerium das Entschädigungsverfahren gegen das Haus Hohenzollern fortsetzen wird, das im August vor dem Verwaltungsgericht Potsdam wiederaufgenommen wurde.

          Andreas  Kilb

          Feuilletonkorrespondent in Berlin.

          In diesem Fall, teilt Winands den Potsdamer Kollegen mit, sehe er sich veranlasst, „jedenfalls für den Bund die Gespräche zu beenden“, die er im Auftrag von Grütters seit fünf Jahren mit den Vertretern der Hohenzollernfamilie führt – und deren Ziel eine gütliche Einigung über den Verbleib der in staatlichen deutschen Schlössern und Museen befindlichen einstigen hohenzollerschen Besitztümer ist.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bei welcher Krankenkasse man unter welchen Bedingungen durch Vorauszahlungen Geld sparen kann, hängt auch vom Einzelfall ab.

          Die Vermögensfrage : Mit Vorauszahlungen Steuern sparen

          Wer seine Krankenversicherungsbeiträge im Voraus bezahlt, kann damit nicht unbeträchtlich Steuern sparen. Ob dies im Einzelfall immer möglich ist, hängt allerdings auch von Versicherung und Krankenkasse ab.