https://www.faz.net/-gqz-9qizl

Keine Bilder in Merkels Büro? : Das Nichts nach Nolde

Angela Merkel in ihrem Büro im Kanzleramt im November 2011. Im Hintergrund das Bild „Blumengarten in Alsen“ von Emil Nolde Bild: Picture-Alliance

Angela Merkel hatte zwei Bilder des Malers Emil Nolde in ihrem Büro hängen. Als dessen Hang zum Nationalsozialismus von der Presse thematisiert wurde, gab sie die Gemälde ab. Sind die Wände nun leer? Was sagt uns das?

          4 Min.

          Es ist selbstverständlich auf den ersten Blick nicht weltbewegend, was an den Bürowänden der Bundeskanzlerin hängt. Mag dort doch an Kunst hängen, was will und der Kanzlerin gefällt. Draufschauen muss ja jeden Tag vor allem sie selbst.

          Doch das ist zu unpolitisch gedacht. Es sind nicht ihre Privaträume. Sie hat mitunter hohen Besuch, der dann sieht, womit die deutsche Kanzlerin ihr Büro schmückt. Sie womöglich darauf anspricht. In der Nähe der Macht wird außerdem alles zu einer politischen Mitteilung, wenn es so aufgefasst wird. Ob sie zittert, wem sie zuerst die Hand gibt, welche Bilder sie aufhängt – alles wird als Information behandelt. Man begreift leicht, welche Opfer an Spontaneität jemand bringt, der sich auf die Macht im Zeitalter umfassenden Beobachtetwerdens einlässt. „Immer daran denken, dass es absichtsvoll missverstanden werden könnte“ ist ein kategorischer Imperativ für Politiker. Wenn wir sie, die Politiker, dann oft blass oder opportunistisch finden, sollten wir einen Moment überlegen, woran das liegt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bernd Lucke : Nazischweine und Gesinnungsterror

          Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung.