https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/kein-historisches-kirchenschiff-fuer-potsdamer-garnisonkirche-17757766.html

Stadtverordnete für Kompromiss : Kein historisches Kirchenschiff für Potsdamer Garnisonkirche

  • Aktualisiert am

Vor dem „Rechenzentrum“ in Postdam wird die nachgebaute vergoldete Wetterfahne der Garnisonkirche mit Krone, Adler und Monogramm Friedrich Wilhelms I. in einem Käfig vor Vandalismus geschützt. Bild: Niklas Maak

Seit Jahren wird um den Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche gestritten. Jetzt haben die Stadtverordneten entschieden, ob neben dem Kirchturm auch der Rest der Kirche rekonstruiert werden soll. Mit knapper Mehrheit.

          1 Min.

          Die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung hat dem von Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) ausgehandelten Kompromiss zum Erhalt des Rechenzentrums neben dem wiedererrichteten Turm der Garnisonkirche in der Innenstadt mit knapper Mehrheit zugestimmt. Bei der Abstimmung am späten Mittwochabend gab es 27 Ja-Stimmen, 20 Nein-Stimmen und einige Enthaltungen, wie Stadtsprecher Jan Brunzlow an diesem Donnerstag bestätigte. Um den Wiederaufbau der einstigen Militärkirche gibt es seit Jahren einen erbitterten Streit.

          Nun soll mit einer Studie geprüft werden, wie das derzeit als Kreativhaus genutzte Rechenzentrum aus DDR-Zeiten weitgehend erhalten bleiben und mit einem Erweiterungsbau als „Haus der Demokratie“ mit einem neuen Plenarsaal für die Stadtverordneten genutzt werden kann. Damit wäre die Wiedererrichtung des historischen Kirchenschiffs ausgeschlossen. Die Stadt will mit der Stiftung Garnisonkirche über ein Erbbaurecht für das Grundstück verhandeln.

          Ein Symbol des Militarismus?

          „Mir war klar, dass die Suche nach einem Kompromiss, bei dem alle ihre bisherigen Positionen verlassen müssen, sehr schwer wird“, sagte Schubert an diesem Donnerstag. „Ich kann nur alle bitten, jetzt gemeinsam an der Machbarkeitsstudie zu arbeiten.“

          Die Stiftung, die die Wiedererrichtung des Kirchturms betreibt, begrüßte den Beschluss. „Damit bietet sich eine Chance für einen gemeinsam gestaltbaren Verfahrens- und Beteiligungsprozess, aus dem ein starkes Forum für Demokratie und Geschichte hervorgehen kann“, teilte die Stiftung mit.

          Die Garnisonkirche war im Zweiten Weltkrieg schwer zerstört und 1968 auf Geheiß der DDR-Führung gesprengt worden. Gegen den laufenden Wiederaufbau des Garnisonkirchenturms wenden sich mehrere – darunter auch christliche – Initiativen. Die Gegner sehen in dem historischen Bau ein Symbol des Militarismus und einen Treffpunkt rechtsnationaler Bewegungen in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts. Sie erinnern auch an den „Tag von Potsdam“, als am 21. März 1933 Reichspräsident Hindenburg dem neuen Reichskanzler Hitler vor der Kirche die Hand reichte.

          Weitere Themen

          Hört auf diese Frau

          TV-Kritik „Hart aber fair“ : Hört auf diese Frau

          Börsenexpertin Anja Kohl fährt die sozialpolitischen Krallen aus. Bei Frank Plasberg erteilt sie Lektionen zu Preissteigerungen, mit denen anwesende Abgeordnete eigentlich etwas anfangen könnten. Wenn sie sich nicht an überholte Konzepte klammerten.

          Topmeldungen

          Training für den Notfall: Soldaten aus Taiwan in der Gemeinde Hukou Township im März dieses Jahres

          Angst vor China : Was Taiwan von der Ukraine lernen soll

          Der russische Überfall auf die Ukraine hat Taiwans Bevölkerung aufgeschreckt. Was, wenn China angreift? Die Vereinigten Staaten raten: Man solle sich auf asymmetrische Kriegführung vorbereiten.
          Der eigenen sexuellen Zuordnung soll durch das neue Gesetz Rechnung getragen werden.

          Einspruch Exklusiv : Das Geschlecht sollte mehr als Selbstdefinition sein

          Die Bundesregierung möchte das Transsexuellengesetz durch ein Selbstbestimmungsgesetz ersetzen. Individuelle Wünsche sollten für den rechtlichen Umgang mit dem Geschlecht nicht der alleinige Maßstab sein. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch