https://www.faz.net/-gqz-a4owi

Kampf um Stimmen der Schwarzen : Was steckt hinter dem „Platinum Plan“ für ein schwarzes Amerika?

Der schon wieder: „Michael the Black Man“, hier mit Brille, jubelt auf verdächtig vielen Pro-Trump-Veranstaltungen dekorativ mit. Bild: Mark Peterson/Redux/laif

Der Rapper Ice Cube verbündet sich mit Trump. Kamala Harris ist unter jungen Schwarzen wenig beliebt. Alicia Garzas Buch über „Black Lives Matter“ hilft zu verstehen, was da los ist.

          5 Min.

          Die amerikanischen Schwarzen wählen traditionell demokratisch. Falls sie wählen. Denn viel gewonnen haben sie bisher weder von Präsidenten der einen noch der anderen Partei oder Parlamenten mit den entsprechenden Mehrheiten. Während also von ihren Interessen während der langen Perioden zwischen den Wahlen nicht so oft die Rede ist, fällt auf sie, wenn die Stimmabgabe näherrückt, ein helleres Licht. Wenn ein Rapper wie Ice Cube sich auf die Seite des amtierenden Präsidenten stellt, der sich wiederholt auch von militanten Kämpfern für den Erhalt weißer Vorherrschaft nicht distanzieren will, dann erst recht.

          Verena Lueken

          Redakteurin im Feuilleton.

          Was es mit dieser Nähe zwischen Ice Cube und Donald Trump auf sich hat, wird einerseits als Reaktion auf Joe Bidens Ankündigung einer Steuererhöhung auf Einkommen von über 400 000 Dollar pro Jahr interpretiert, die Ice Cube treffen würde, der seinerseits ein neoliberales und libertäres Verständnis von Wirtschaft bevorzugt. Andererseits ist diese Allianz zweier schwerreicher Männer auch Ausdruck einer politischen Realität, die angesichts der verzweifelten Notwendigkeit, eine zweite Amtszeit von Donald Trump zu verhindern, in der liberalen Öffentlichkeit in den Hintergrund tritt, nämlich der Frage: Vertreten die Demokraten wirklich und mit Emphase die Interessen der großen Minderheit der schwarzen Amerikaner, die oft arm sind, in Gegenden wohnen, in die kein Geld fließt, in Schulen lernen, die überfüllt sind, keine Krankenversicherung haben und polizeilicher Gewalt in überproportionaler Weise ausgesetzt sind wie auch der Pandemie, was die bestürzenden Todeszahlen in dieser demographischen Gruppe belegen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
          Multilateralist mit Erfahrung: Antony Blinken soll Joe Bidens Außenminister werden.

          Bidens Außenminister-Kandidat : Ein Name, der für leuchtende Augen sorgt

          Antony Blinken hat kurz vor der Wahl die Grundprämisse von Joe Bidens Außenpolitik bestimmt: Amerika soll wieder seine Rolle als Ordnungsmacht einnehmen. Als Außenminister wird er sie laut Medienberichten nun selbst verwirklichen. Ein Porträt.