https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/johann-scheerer-ueber-den-entfuehrer-seines-vaters-jan-philipp-reemtsma-18026210.html

Entführung meines Vaters : Ein Verbrechen kann nie gut ausgehen

  • -Aktualisiert am

Der Musikproduzent und Schriftsteller Johann Scheerer Bild: Stefan Schmid

Johann Scheerer war dreizehn, als sein Vater Jan Philipp Reemtsma entführt wurde. Jetzt steht der Täter von damals wieder vor Gericht. Was löst das in den Opfern aus? Eine Selbstbetrachtung.

          7 Min.

          Niemand mag es, als Opfer bezeichnet zu werden. Es schwingt da so eine Hilflosigkeit mit. Weil man zum Opfer gemacht wird. Es sich nicht aussuchen, sich nicht dagegen wehren kann. Zumindest nicht initial. Es braucht Zeit, die Rolle ablegen zu können. Der erste Schritt beim Ablegen des Opferstatus ist seine Anerkennung. Denn wie könnte man etwas ablegen, was man niemals angenommen hat?

          Das ist allerdings ein Vorgang, der hauptsächlich im Innern abläuft, und doch braucht es die Öffentlichkeit, die Gesellschaft, damit sich eine entsprechende Dynamik entwickeln kann.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren, müssen Männer mit Bärten sein: Gefangennahme des Piraten Edward Teach, genannt Blackbeard, gemalt von Jean Leon Gerome Ferris (1863–1930)

          Seeräuber-Geschichten : Der seltsame Reiz der Piraterie

          Piraten sind gewaltbereite Kriminelle. Auf ihren Schiffen haben sie rechtsfreie Räume errichtet und wandelten illegal erworbenen Besitz in Vermögen um. Warum bloß schwärmen Historiker und Ökonomen so oft von ihnen?
          Eine der großen Wärmepumpen von MAN Energy Solutions beim Test in Zürich.

          Grüne Energien : Deutschland baut die weltgrößte Wärmepumpe

          Knapp 400.000 Tonnen CO2 soll die Anlage der Projektpartner BASF und MAN Energy Solutions im Jahr sparen. Warum sich die Unternehmen darüber hinaus viel von dem Projekt erhoffen.