https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/iranische-autorin-farib-vaf-ueber-mahsa-amini-18353657.html

Nach dem Tod von Mahsa Amini : Der Schrei für das Recht auf Leben

  • -Aktualisiert am

Auf den Straßen von Teheran, zwei Wochen nach dem gewaltsamen Tod von Mahsa Amini Bild: AFP

Mahsa Amini starb an Polizeigewalt. Die Geschichte ist Teil einer langen Erzählung vom leisen, aber immer lauter werdenden Kampf der iranischen Frauen um Freiheit. Ein Gastbeitrag der iranischen Exil-Autorin Faribā Vafī.

          3 Min.

          Mahsa Aminis Geschichte ist eine der seltsamsten und zugleich traurigsten Geschichten, die in diesen Tagen von Mund zu Mund und zu Herzen gehen. Mahsa ist 22 Jahre alt. Sie reist mit ihrem Bruder in die Landeshauptstadt. In der U-Bahn wird sie festgenommen, weil sie ihr Kopftuch nicht ordnungsgemäß trägt. Sie bekommt Schläge auf den Kopf, fällt daraufhin ins Koma, und wenige Tage später wird ihr toter Körper in ihre kleine Heimatstadt zurückgebracht. Es ist zu vermuten, dass eine solche Lebens-, nein Todeserfahrung in unserer Erzähltradition zu neuem Leben erweckt und künftig Teil unserer Literatur werden wird.

          Ich schreibe Geschichten. In meinen Texten erleben Frauen alltäglich Gewalt, Verachtung, Aggression, Beleidigungen, Diskriminierung, versteckt oder ganz offen. Meine Geschichten handeln oft von Frauen, die sich in sich selbst zurückziehen. Von Frauen, die in unsicheren, ärmlichen Verhältnissen leben, sich mit Mangel, Ausweglosigkeit, Düsternis und anderem Unausweichlichen arrangieren müssen, das sie nur unter großen Mühen überwinden. Gern wären sie diese Lasten los, haben aber weder Raum noch Gelegenheit, sie abzuschütteln.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsches WM-Aus : Der nächste Untergang

          Bei der WM in Qatar erlebt der deutsche Fußball die nächste brutale Selbsttäuschung. 18 Monate vor der Heim-EM blickt er in einen tiefen Abgrund. Das Spiel gegen Costa Rica ist lange erschütternd – und ein Spiegel der vergangenen Jahre.

          DFB-Spieler in der Einzelkritik : Ein Lichtblick beim scheppernden WM-Aus

          Ein 19-Jähriger kann die Last der deutschen Fußballwelt nicht alleine schultern. Dennoch bleibt Jamal Musiala ein Hoffnungsschimmer beim Aus in Qatar. Auch Thomas Müller läuft – und doch läuft nichts beim Weltmeister von 2014.

          Wohnmobil Kompanja Van : Das Camperleben kann so einfach sein

          Der Kompanja Van auf Basis des Renault Trafic ist ein minimalistisches Wohnmobil mit einigen pfiffigen Ideen. Die Innenausbauten sind aus Holz und trotz nur fünf Metern Länge ist Platz für vier.