https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/interview-mit-der-die-seilschaft-warum-noch-ostrock-17394314.html

Die Seilschaft im Interview : Warum spricht man noch von Ostrock?

  • -Aktualisiert am

Hat nach dem Tod Georg Gundermanns 1998 weitergespielt: Die Seilschaft, links mit dem Sänger Christian Haase, rechts Tina Powileit und Michael Nass Bild: Wenzel Oschington

Gundi wusste, dass er seinen Job verlieren wird: Ein Gespräch mit Michael Nass und Tina Powileit aus der Band Die Seilschaft, die mit dem Liedermacher Gerhard Gundermann bekannt wurde und ein Album in seinem Geiste aufgenommen hat.

          5 Min.

          Sie sind beide seit den frühen Achtzigern professionelle Musiker, damals noch in der DDR. Was hat sich für Sie seitdem am meisten verändert?

          Jan Wiele
          Redakteur im Feuilleton.

          Michael Nass: Angefangen haben wir aus Spaß. Aus dem jugendlichen Wunsch, sich etwas auszudenken und damit auf der Bühne zu stehen. Heute ist fast jeder Gedanke mit Aufwand, Nutzen, Geld verbunden. Kann ich das Konzert organisieren, wird das Geld für die Miete reichen? Das stand damals nicht so im Vordergrund.

          Tina Powileit: Ja, heute ist es eine ganz andere Anstrengung, davon leben zu müssen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Droht dem Westen: Der russische Präsident Wladimir Putin am 21. September 2022

          Putins neue Drohungen : Szenarien für den nuklearen Ernstfall

          Putin hat schon früher mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht. Diesmal sagt er, er bluffe nicht. Washington hat dafür Szenarien ausgearbeitet und Moskau gewarnt.

          Ed Sheeran beim Oktoberfest : „Can I go on the stage?“

          Eigentlich wollte Ed Sheeran nur inkognito auf dem Frankfurter Oktoberfest feiern. Dann wurde der Besuch spontan zur After-Show-Party mit Auftritt des Weltstars. Veranstalter Kai Mann berichtet, wie es zum Überraschungs-Gig kam.