https://www.faz.net/-gqz-9rd1o

Verfassungsschutz bei Youtube : Humor gegen Dschihadismus

Auf „Jihadi Fool“ gibt es auch das Format „Bombenstimmung mit Bashka“. Gefährlich wird es mit ihm nicht – er doziert über Rasensprenger und Gulaschkanonen. Bild: Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz will den Salafismus dort bekämpfen, wo er bisher freie Hand hatte: in der Youtube-Welt der Jugend. Ein Satire- und ein Informationsformat klären über das Thema auf.

          7 Min.

          Es ist ein ziemlich schräger Sketch, den das Berliner Unternehmen Bluelaserboys Ende August im Auftrag des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes im neu gegründeten Youtube-Kanal „Jihadi Fool“ hochgeladen hat: Ein selbsternannter Gotteskrieger kehrt nach dem Untergang des „Islamischen Staats“ (IS) in Syrien nach Deutschland zurück und will eine Shisha-Bar eröffnen. Ein Freund hält das für eine schlechte Idee und – wird von dem Rückkehrer prompt gesteinigt, aus Gewohnheit. Mit etwas gutem Willen erinnert der Witz an den schwarzen Humor von Monty Python.

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Anders als die Sketche der kongenialen britischen Komikertruppe ist der mit Schauspielern von Satire-Sendungen wie „Extra3“ (ARD) gedrehte Kurzfilm aber nicht als absurdes l’art pour l’art gedacht. Die in den kommenden Monaten auf 32 Folgen angelegte Youtube-Satire „Good Bye Syria“ soll ein aktiver Beitrag im Kampf gegen dschihadistische Bauernfänger im Internet sein. Es gehe darum, die Absurdität von Radikalisierung, Terrorismus und Islamismus zu thematisieren, sagt der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU). Das beginnt mit dem Wort „Fool“ (Trottel) im Titel des Youtube-Kanals. Damit soll der sogenannte Lifestyle „Jihad Cool“ verballhornt werden, mit dem der in Salafistenkreisen trendige Sprach- und Modestil beschrieben wird. „Wir entlarven die Propaganda der Salafisten mit den stärksten Waffen der Demokratie: Witz, Humor und Fakten.“ Zugleich stellt der Innenminister klar: „Wir machen uns nicht über eine Religion lustig, sondern über ihre Pervertierung.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+