https://www.faz.net/-gqz-a11iw

Holzernte-Explosion in Europa? : Kahlschlag aus heiterem Himmel

Ein von Trockenheit gezeichnete Fichtenbestand im Landkreis Märkisch-Oderland. Bild: dpa

Betreiben die Europäer nun auch Raubbau an den eigenen Wäldern? Ein flagranter Verstoß gegen Klimaziele und Forstregeln, den italienische Forscher mit Satellitenbildern aufgedeckt haben wollen, soll das belegen.

          4 Min.

          Europa versündigt sich an seinem Wald. Verrat! Untergang! Wenn es das ist, was von der Berichterstattung über eine spektakuläre „Nature““-Studie der vergangenen Tage hängen geblieben sein sollte, dann ist Europa an einem kritischen Punkt angekommen – in einer Lage, die sie sich nach der breiten Rezeption der „Sylviacultura oeconomica“ von Carlowitz und den ersten Waldinventaren im frühen achtzehnten Jahrhundert, seit dreihundert Jahren also, unbedingt ersparen wollte. Riskiert Europa seine Waldvorräte, heißt es jetzt, und im aktuellen Kontext vor allem: Stellt Europa die Klimaschutzleistungen des Waldes und damit sein zentrales Ziel der Klimaneutralität aufs Spiel?

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Die „Nature“-Studie eines italienischen Forscherteams legte genau diesen Schluss nahe: Innerhalb kürzester Zeit, zwischen 2016 und 2018 ist die Holzernte auf dem Kontinent um 49 Prozent in die Höhe geschnellt, der Biomasseverlust in den Wäldern gar um 69 Prozent, verglichen mit der Phase von 2011 bis 2015. Ein historischer Sprung. Just in dem Moment, in dem man sich im ökologisch bewegten Europa über die Rekordzahl an Waldbränden und Rodungen im Amazonas-Regenwald echauffiert, spielt die Wissenschaft den Ball mithilfe der unbestechlichen Satellitenfotografie knallhart zurück.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Noch eine reine Idylle, soll sie bald für den nächsten „Mission: Impossible“-Teil von Tom Cruise in die Luft gesprengt werden: Die majestätisch in dreißig Metern Höhe über den Bober schwingende Stahlfachwerkbrücke des Ingenieurs Otto Intze von 1905.

          Cruise bedroht Brücke : Was die Wehrmacht nicht schaffte

          Mission: Unmöglich! Tom Cruise will für seinen neuen Film eines der schönsten Brückenmonumente Polens sprengen. Wenn er damit durchkommt, wäre das ein Skandal.
          Die Amerikanerin Donna Pollard wurde als Minderjährige verheiratet.

          Hochzeit mit 16 Jahren : Amerikas Kinderbräute

          In den Vereinigten Staaten werden immer wieder Mädchen mit älteren Männern verheiratet. Oft ist das schlicht Missbrauch.