https://www.faz.net/-gqz-a5zcp
Bildbeschreibung einblenden

Historische Corona-Analogien : Auch Deutsche unter den Opfern

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, am 20. November in Troisdorf Bild: dpa

Armin Laschet spricht vom härtesten Weihnachtfest der Nachkriegszeit, eine Demonstrantin vergleicht sich mit Sophie Scholl: Helfen mehr Geschichtsbücher gegen die schiefen Bilder?

          5 Min.

          Es ist nicht davon auszugehen, dass Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, nicht wusste, was er sagte, als er jetzt im Gespräch mit der „Welt am Sonntag“ erklärte, der Bundesrepublik stünde „wohl das härteste Weihnachten“ bevor, „das die Nachkriegsgenerationen je erlebt haben“. Und genauso wenig ist davon auszugehen, dass die drei Journalisten, die Laschet befragten, nicht wussten, was sie taten, als sie den Ministerpräsident an dieser Stelle eben nicht unterbrachen. Ihn eben nicht baten, über die Dimension dieser Wortwahl noch mal nachzudenken, den Maßstab, den Laschet damit etablierte – das Härteste, die Nachkriegsgenerationen.

          Tobias Rüther

          Redakteur im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Man sollte auch nicht davon ausgehen, dass dieses Interview nicht von der Redaktion gründlich gelesen worden wäre, bevor es Laschet zur Autorisierung bekam, wie es journalistische Praxis ist. Einer der drei Journalisten, Robin Alexander, griff genau diesen Satz heraus, um das Interview auf Twitter zu bewerben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalnyj wird am Montag aus einer Polizeistation nahe Moskau gebracht.

          Enthüllung über Putin : Nawalnyjs nächster Paukenschlag

          Kaum hat der Kreml Alexej Nawalnyj nach dessen Rückkehr weggesperrt, kommt von den Mitstreitern des Oppositionspolitikers eine neue Korruptionsenthüllung. Erstmals geht es um Präsident Wladimir Putin persönlich.
          „Make America great again“ war in erster Linie eine Kampfansage an andere Nationen.

          Amerikanische Außenpolitik : Trumps Vakuum

          Der 45. Präsident hinterlässt in den Vereinigten Staaten einen Trümmerhaufen. Die Weltpolitik war widerstandsfähiger.
          Susanne Eisenmann mit Friedrich Merz im September in Murrhardt

          Südwest-CDU : Die Merz-Fans müssen sich mit Laschet arrangieren

          Die CDU in Baden-Württemberg wollte Friedrich Merz als Parteichef. Es wurde Armin Laschet. Für die Spitzenkandidatin im Südwesten, Susanne Eisenmann, ist das Ergebnis die zweite Niederlage binnen weniger Tage.