https://www.faz.net/-gqz-a14k3

Polarisierung in Debatten : Wir Gesinnungsgenossen

Die Welt wird enger, aber wir können etwas dagegen tun. Bild: AFP

In diesen Monaten zeigt sich die Herrschaft des Framings noch deutlicher also sonst – besonders bei Twitter. Ein Plädoyer für mehr Offenheit gegenüber dem, was uns zwar nicht gefällt, aber noch lange nicht extrem ist.

          4 Min.

          Aus Sicht einiger Beobachter lässt sich die Welt ziemlich einfach in zwei Gruppen einteilen: Mit „Team Risiko“ und „Team Disziplin“ bezeichnete vor kurzem „Der Spiegel“ die Fronten in der Corona-Krise. Hier Armin Laschet und seine Anhänger, die Öffnungen der Ausgangsbeschränkungen gegenüber aufgeschlossener waren, da Angela Merkel und Gleichgesinnte.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Das Framing in den Begriffen ist bemerkenswert. Eine Welt mit zwei Lagern – eines positiv konnotiert, das andere negativ. Wie so oft, wenn große Aufgaben bewältigt werden müssen, spielen demnach die einen Risiko, die anderen reißen sich zusammen. Doch sind wir in der Lage, Probleme nuanciert zu sehen, wenn wir die Welt in voneinander getrennte Lager teilen?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Schlag auf Schlag: Nicht jeder, der im Büro sitzt, ist produktiv.

          Langeweile im Beruf : 120.000 Euro für zwei Mails am Tag

          Es ist ein großes Tabu des Büroalltags: Manche Angestellte haben kaum etwas zu tun. Selbst hochbezahlte Anwälte klagen über Langeweile. Wie kann das sein?
          Wie viele Leute sich allein ins Grüne trauen, kann auch ein Gradmesser für die allgemeine Sicherheit einer Gegend sein (Symbolbild).

          Im Bikini in den Park : Dann gucken sie eben!

          Es ist heiß, und in der Wohnung ist es noch heißer. Also raus in den Park. Frauen kostet es häufiger Überwindung, sich allein im Bikini auf die grüne Wiese zu legen. Warum eigentlich? Und lohnt es sich?
          Der Traum vom Familienglück in den eigenen vier Wänden kann auch auf Zeit gelebt werden.

          Für junge Akademiker : Ob sich das Eigenheim auf Zeit lohnt

          Für Familien ohne Kapital ist es schwierig ein stadtnahes Eigenheim zu finanzieren. Jedoch kann man den Vermieter gegen eine Bank tauschen – und das Haus im Alter wieder verkaufen.