https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/gastbeitrag-von-friedenspreistraeger-kermani-zu-afghanistan-17501100.html

Afghanistan-Rückzug : Für drei Dollar am Tag

  • -Aktualisiert am

Schulmädchen in traditioneller Kleidung, Afghanistan 1966 Bild: Picture Alliance

Wir erleben eine Selbstverstümmelung des Westens: Was unser Einsatz in Afghanistan bewirkt hat – und welche Katastrophe unser Rückzug anrichtet. Ein Gastbeitrag.

          9 Min.

          Unter den vielen Lügen, die den Einsatz des Westens in Afghanistan begleiteten, ist die größte wahrscheinlich diese: Es gehe um die Freiheit der Afghanen. Nein, es geht um Interessen, und darum ging es von Anfang an. Genauso wie Iran und Pakistan, wie Russland, Indien und inzwischen mit aller Macht auch China verfolgt die westliche Staatengemeinschaft am Hindukusch wie überall sonst auf der Welt ihre eigenen strategischen, sicherheitspolitischen und ökonomischen Interessen.

          Daran ist auch nichts Falsches, sofern die daraus resultierende Politik nicht eklatant den selbstauferlegten Verpflichtungen, Werten und Rechtsnormen widerspricht. Die Vereinigten Staaten haben Deutschland nicht aus Sorge um die Juden befreit. Sie haben sich erst in dem Augenblick militärisch engagiert, als unübersehbar geworden war, dass Hitler-Deutschland eine Bedrohung für die gesamte Welt ist und damit auch für Amerika selbst.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch