https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/fuer-neubaugebiete-in-deutschland-wird-mit-kinderbuchbildern-geworben-18349921.html

Wie wollen wir leben? : Baunebenkosten der Demokratie

Hochhäuser hinter Biotop: Skizze für ein Duisburger Projekt. Bild: Cityförster

Während in vielen Teilen der Welt kühne Pläne für Ökostädte geschmiedet werden, wirbt man hierzulande mit Kinderbuchbildern für Neubaugebiete. Über die Ursachen einer Regression.

          6 Min.

          Wenn internationale Magazine über Planungen für Idealstädte berichten, findet sich dort schon lange kein Beispiel aus Deutschland mehr. Die Musik der Planungsoptimisten mit Hang zur spektakulär-futuristischen Gestaltung spielt in Mexiko, Malaysia, auf den Malediven, in Indien und in China, wie eine jüngst publizierte Übersicht von Dezeen zeigt, der führenden internationalen Website für Architektur und Design.

          Matthias Alexander
          Stellvertretender Ressortleiter im Feuilleton.

          Diesen Trend führt derzeit Saudi-Arabien an. Das gigantischste Projekt in dem Wüstenstaat heißt Neom, und ein wichtiger Bestandteil ist eine Bandstadt namens The Line. Nur 200 Meter breit, soll sich das Bauwerk auf 170 Kilometern vom Roten Meer schnurgerade nach Osten durch die Wüste ziehen, unbeeindruckt selbst von Gebirgsfelsen. Im Endausbau sollen hier neun Millionen Menschen leben. Das Ganze ist erkennbar darauf angelegt, aus dem Weltraum wahrnehmbar zu sein und die Chinesische Mauer als ein Werk von Zwergen erscheinen zu lassen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.
          „Helden Russlands“: Putin stößt mit Soldaten nach ihrer Auszeichnung am 08. Dezember 2022 im Kreml an.

          Russlands Ukrainekrieg : Prosit für Putin

          Moskaus Gerichte verurteilen einen Oppositionellen nach dem anderen. Und Russlands Präsident verleiht Auszeichnungen wie am Fließband. Weiterhin behauptet der Kreml, auf dem einzig richtigen Kurs zu sein.