https://www.faz.net/-gqz-7qapm

Netzkonferenz EuroDIG : Für ein offenes, freies, stabiles Internet

  • Aktualisiert am

Anschluss für alle ist das eine: Rohrsystem für die Verlegung von Glasfaserkabeln Bild: dpa

Das Thema, das die Netzkonferenz EuroDIG derzeit in Berlin verhandelt, ist abstrakt, die Auswirkungen sind groß. Zeit für ein paar einfache Fragen: Was sind die großen Probleme des Netzes, wie kann Internet Governance helfen? Experten antworten.

          8 Min.

          Die Entwicklung, Sicherung und Verwaltung des Internets im Zusammenspiel politischer, wirtschaftlicher, akademischer und zivilgesellschaftlicher Kräfte: Das Thema Internet Governance ist abstrakt und doch in seinem Einfluss auf unsere Art, das Netz zu nutzen, nicht zu unterschätzen. Das Thema ist umkämpft, allzu leicht kann aus dem Zusammenspiel ein Ausspielen werden, allzu schnell haben rein technisch wirkende Entscheidungen Einfluss auf Freiheiten, Möglichkeiten der Mitgestaltung und wirtschaftliche Entwicklungen.

          In diesen Tagen findet im Auswärtigen Amt in Berlin die Konferenz EuroDIG statt, der European Dialogue on Internet Governance, eine Gelegenheit zur Fortsetzung der Diskussion, die bei Konferenzen wie der Net Mundial geführt wird, mit europäischem Fokus. FAZ.NET hat im Vorfeld vier schlichte Fragen an Experten gerichtet, die auf der Konferenz reden werden: Was ist die derzeit größte Herausforderung .für das Internet? Was kann Internet Governance zu ihrer Bewältigung beitragen? Was ist die derzeit größte Herausforderung für Internet Governance? Und wie kann sie bewältigt werden?

          Fadi Chehadé, Präsident von Icann, einer der zentralen Organisationen der Netzverwaltung

          Das Internet ist auf einer gemeinschaftlichen, verbindenden Grundlage entwickelt worden, die sein unvorhersehbares Wachstum ermöglicht hat. Wenn immer mehr Menschen Zugang bekommen, wird sich das Internet weiter ausbreiten. Die Mehrzahl der nächsten Milliarde Nutzer wird in Entwicklungsländern leben. Wenn es wächst, müssen wir sicherstellen, dass unsere Art, das Internet zu verwalten, seiner Geschichte der Offenheit, Inklusivität und Zugänglichkeit gerecht wird. Die größte Bedrohung für Innovation und weiteres Wachstum der Digitalwirtschaft ist ein durch Mauern wie durch Ländergrenzen fragmentiertes Internet. Mauern zu errichten erzeugt Brüche, und Brüche verlangsamen Innovation. Ein bruchloses Internet – verwaltet von seinen vielen Interessengruppen – globalisiert jede lokale Industrie und jede lokale Dienstleistung.

          Internet Governance spielt eine wichtige Rolle, indem sie hilft, ein bruchloses Internet zu erreichen. Keine einzelne Organisation kontrolliert das Internet. Das hat dem Internet ermöglicht zu gedeihen. Aber Internet Governance ist notwendig. Ohne die globale, kohärente Erarbeitung der Grundsätze des Internets durch seine Interessengruppen können dringende Themen nicht gemeinsam und gemeinschaftlich angegangen werden.

          Wir waren gut darin, die technische Infrastruktur des Internets zu verwalten. Organisationen auf der ganzen Welt haben unermüdlich daran gearbeitet, dass die grundlegend technischen Richtlinien und Standards des Internets in gutem Zustand sind. Aber die Welt verlangt noch mehr. Sie möchte Klarheit, wie mit der Fülle von Themen umzugehen ist, die auftauchen, weil das Internet kein abgegrenzter Bereich mehr ist. Das Konzept des Cyberspace ist tot. Jeder Raum hat heute „Cyber“ in sich. Belange des täglichen Lebens, öffentliche Grundlagen in vielen Ländern, soziale Normen wie die, was kulturell akzeptabel ist und was nicht – all das findet im Internet statt. Wir müssen einen kooperativen Umgang mit diesen Themen finden, vor allem mit denen, die Grenzen überschreiten und für gegenwärtige Verwaltungsformen eine Herausforderung darstellen. Deshalb ist die Arbeit an der Zukunft der Internet Governance sehr wichtig.

          Die Strukturen der Internet Governance haben sich historisch nach Bedarf entwickelt, von Thema zu Thema. Heute entbrennen Debatten darüber, wie sich das Internet und seine Verwaltung entwickeln sollten. Organisationen, Regierungen und Einzelpersonen müssen den Wert eines globalen und einheitlichen Internets erkennen und entscheiden, ob dieses Konzept verteidigt werden sollte. Icann glaubt, es sollte.

          Weitere Themen

          Supermans Umhang unter dem Hammer Video-Seite öffnen

          Aus erstem Film : Supermans Umhang unter dem Hammer

          Der erste Superman-Umhang aus einem Hollywood-Film und die Pfeife des Bilbo Beutlin aus Herr der Ringe kommen bei einer großen Hollywood-Auktion unter den Hammer.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.