https://www.faz.net/-gqz-aewta

Fragen an den SPD-Kandidaten : Ihr Traum vom Glück, Olaf Scholz?

  • Aktualisiert am

Einer für das Kanzleramt? SPD-Kandidat Olaf Scholz. Bild: dpa

Rudern in der Früh und Städte am Wasser: Olaf Scholz, Kanzlerkandidat der SPD, beantwortet den Fragebogen, den der Schriftsteller Marcel Proust gleich zweimal ausfüllte. Dabei verrät er viel über sich selbst.

          2 Min.

          Was ist für Sie das größte Unglück?

          Krieg.

          Wo möchten Sie leben?

          Als Kanzler weiter in Potsdam. Ich mag Städte am Wasser.

          Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

          Obwohl ich kein Frühaufsteher bin: Morgens um 7h zu rudern. 

          Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

          Wenn wir aus Fehlern lernen, sind die meisten entschuldbar.

          Ihre liebsten Romanhelden?

          Die Anti-Helden.

          Ihre Lieblingsheldinnen in der Wirklichkeit?

          Meine Frau.

          Inspirationen und Denkanstöße für die Welt von morgen

          F.A.Z. Quarterly: das vorausdenkende Magazin für die Visionen und Ideen unserer Zukunft

          Hier mehr erfahren

          Ihre Lieblingsheldinnen in der Dichtung?

          Meine erste Heldin war „Die rote Zora“ aus dem gleichnamigen Jugendbuch.

          Ihr Lieblingsmaler?

          Im Hamburger Rathaus habe ich ein Bild des Malers Eduard Bargheer aufgehängt.

          Ihr Lieblingskomponist?

          Für viele drei: Gustav Mahler, Udo Lindenberg, Miles Davis

          Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Mann am meisten?

          Selbstreflexion und Selbsteinschätzung.

          Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einer Frau am meisten?

          Selbsteinschätzung und Selbstreflexion.

          Ihre Lieblingstugend?

          Respekt.

          Ihre Lieblingsbeschäftigung?

          Mich für das Gemeinwohl einsetzen.

          Wer oder was hätten Sie sein mögen?  

          Ich war sehr gerne Anwalt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, heute bin ich sehr gerne Politiker.

          Ihr Hauptcharakterzug?

          Ich brauche nicht viele Worte.

          Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

          Vertrauen und Verlässlichkeit. 

          Ihr größter Fehler?

          In privater Hinsicht, dass ich erst mit 40 herausgefunden habe, dass Sport mir Spaß macht.

          Ihr Traum vom Glück?

          Ich bin ein glücklicher Mensch.

          Was wäre für Sie das größte Unglück?

          Siehe Frage 1.

          Was möchten Sie sein?

          Na, Bundeskanzler – einer für alle.

          Ihr Lieblingsschriftsteller?

          So viele, eine Auswahl aus unterschiedlichen Leseperioden: Thomas Mann und Heinrich Mann, Siegfried Lenz, Günter Grass, James Baldwin, Mario Vargas Llosa, Gabriel Garcia Márquez, Daniel Kehlmann, Bernhard Schlink, Elfriede Jelinek, Olga Grjasnowa, Juli Zeh, Masha Gessen, Saša Stanišić,Teju Cole, Paul Auster, Bruce Chatwin …

          Ihr Lieblingslyriker?

          Heinrich Heine.

          Ihre Helden in der Wirklichkeit?

          Die Kassiererin, der Altenpfleger, die Paketbotin.

          Ihre Heldinnen in der Geschichte?

          Marie Juchacz, Elisabeth Selbert und viele mehr.

          Was verabscheuen Sie am meisten?

          Ungerechtigkeit. Darum bin ich mit 17 in die SPD eingetreten, darum bin ich Anwalt für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

          Welche geschichtlichen Gestalten verachten Sie am meisten?

          Nazis.

          Welche militärischen Leistungen bewundern Sie am meisten?

          Ich habe großen Respekt vor der Leistung unserer Soldatinnen und Soldaten in Friedenseinsätzen.

          Welche Reform bewundern Sie am meisten?

          Jede Reform, die lange überfällig ist und entschlossen angegangen wird. Jüngstes Beispiel ist die globale Mindestbesteuerung – die hat uns vorher niemand zugetraut – jetzt kommt sie.

          Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?

          Ich stehe oft früh auf und beneide geborene Frühaufsteher.

          Wie möchten Sie sterben?

          Friedlich, in hohem Alter.

          Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?

          Zuversichtlich und kampfeslustig.

          Ihr Motto?

          Anpacken.

          Olaf Scholz ist der Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl am 26. September. Der gebürtige Osnabrücker war von 2011 bis 2018 Erster Bürgermeister der Stadt Hamburg und ist seit 2017 Bundesminister der Finanzen.

          Weitere Themen

          Jeden Tag High Noon

          Das Videospiel „Deathloop“ : Jeden Tag High Noon

          Das Videospiel „Deathloop“ will ein ganz smarter Shooter sein. Doch mehr als Schützenfest-Niveau erreicht es nicht. Liquidieren wird hier als Puzzlespiel angelegt.

          Topmeldungen

          David Amess am 13. Juni 2015 in Villepinte bei Paris

          David Amess im Porträt : Ein echter „East End boy“

          David Amess hat sich hochgearbeitet: vom Londoner Arbeiterviertel bis ins Parlament. Er suchte immer den direkten Kontakt zu seinen Wählern. Dass er ausgerechnet bei einer Bürgersprechstunde ermordet wurde, erschüttert viele Briten.
          Nicht ganz zufrieden: Gladbachs Kapitän Lars Stindl

          1:1 gegen Stuttgart : Gladbach bleibt in der Mitte hängen

          Die Borussia wollte mit einem Heimsieg in der Tabelle der Bundesliga nach oben klettern. Daraus wird nichts. Gegen dezimierte Stuttgarter geraten die Gladbacher gar in Rückstand, gleichen aber noch aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.