https://www.faz.net/-gqz-9j7gl

Facebook und die Uni München : Droht die heimliche Eroberung?

  • -Aktualisiert am

Facebook erobert unsere Welt – und zwar mit Hilfe unserer Daten, sagt Wissenschaftsjournalist, Physiker und Moderator Ranga Yogeshwar. Bild: dpa

Facebook spendiert der TU München 6,5 Millionen Euro für Forschung zur Ethik in der Künstlichen Intelligenz. Jedem muss klar sein, was der Konzern damit bezweckt. Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Die Konquistadoren hatten neben dem Kreuz drei Innovationen, die ihre Macht besiegelten: Schießpulver, Kompass und Rüstungen aus Eisen; einzig dieser technische Vorsprung ließ sie die ganze Welt erobern, von Längengrad zu Längengrad. Im Vertrag von Tordesillas wurde 1494 die Welt in zwei Teile zerschnitten. Eine Linie, 370 spanische Leguas (etwa 1770 Kilometer) westlich der Kapverdischen Inseln, teilte den noch unbekannten Globus auf. Noch bevor Magellans Flotte die Welt zum ersten Mal umsegelte, wurde der Fang verteilt: Was westlich der unter päpstlichem Segen gezogenen Linie entdeckt werden sollte, fiel den Spaniern zu, alle Länder und Völker östlich davon gingen an Portugal. Die Entdeckten wurden zur Beute. Verblendet in ihrem eigenen Glauben, verkannten sie die Gier nach Gold der göttlichen Neulinge, die in ihre Welt eindrangen.

          Mit ähnlichen Mustern erleben wir zurzeit die Eroberung des digitalen Kontinents. Aus dem Kompass ist die Suchmaschine geworden, aus Schießpulver und Rüstungen eine Schar intelligenter Objekte, Sensoren und Apparate. Das neue Gold sind unsere persönlichen Daten. Verführt von Apps und praktischen Assistenten lassen wir uns leichtfertig auf einen ungleichen Tausch ein: Daten gegen Bequemlichkeit so wie einst Gold gegen Glasperlen. Wir verkennen die Folgen, wenn wir den Datenriesen mit einem lächerlich einfachen Klick den Zugang in unser Leben gewähren. Und dieses Mal erleben wir Europäer, was es bedeutet, wenn Fremde ihre Fahnen in unsere Kultur rammen. Momentan erobern die Vereinigten Staaten und China den Rest der modernen Welt. Ihre unsichtbaren Karavellen durchqueren die digitalen Ozeane in Windeseile und kapern über Nacht komplette Kontinente.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Krankhaftes Sexualverhalten : Wenn die Lust zur Qual wird

          Ähnlich wie Drogen- und Spielsüchtige sind auch Sexbesessene darauf aus, sich stets neue „Kicks“ zu verschaffen. Vielen Patienten könne eine Verhaltenstherapie helfen, sagen Forscher. Jedoch hilft nicht jeder Lösungsansatz.