https://www.faz.net/-gqz-a4uoi
Bildbeschreibung einblenden

Projekt am Rhein : Ein Hoteldorf droht das Loreley-Plateau zu verschandeln

Hier soll das Hoteldorf „Slow Down Loreley“ entstehen Bild: Planet Haus

Das Plateau der Loreley soll mit einem Hoteldorf verschandelt werden – und fast niemanden scheint es zu stören. Jetzt kann nur noch die Unesco den Schaden für das Welterbe Oberes Mittelrheintal verhindern.

          5 Min.

          Der Absturz des Oberen Mittelrheintals in der Beliebtheit unter ausländischen Touristen ist fast so steil wie der Felsen der Loreley: Einst rangierte man unter den Top Ten der deutschen Reiseziele, vor fünf Jahren nur noch auf Platz zwanzig, zuletzt hat Germany Travel gar Rang 41 ermittelt. Was auch bedeutet, dass das Prädikat Unesco-Welterbe, das die Flusslandschaft zwischen Rüdesheim und Koblenz seit 2002 tragen darf, nicht automatisch internationale Wirkung entfaltet. Ein Eindruck, der sich durch eine Gegenprobe bestätigen lässt. Dresden, das als Teil des Elbtals einst den prestigeträchtigen Titel trug, ihn aber wegen des Baus der Waldschlößchenbrücke 2009 verlor, rangiert auf dem vierten Platz, höher als jemals zuvor.

          Matthias Alexander
          Redakteur im Feuilleton.

          Nun ist der Welterbe-Titel seitens der Unesco nicht als Marketinginstrument für Tourismusförderer erdacht worden, er dient vielmehr dem Schutz bedeutender Kulturstätten und Naturräume. In der Praxis lief es allerdings von Anfang an auf einen fairen Deal zwischen Denkmalschutz und Vermarktung hinaus: Dafür, dass die Erbestätten in der Weltliga spielen und viel Aufmerksamkeit bekommen, verpflichten sich ihre Träger zu einem rücksichtsvollen Umgang. Eingriffe, insbesondere durch Neubauten, müssen mit der Unesco abgestimmt werden, anderenfalls droht das Schicksal Dresdens.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          VW Arteon 2.0 TDI SB : Passat für sonntags

          Der VW Arteon ist so etwas wie ein Passat Plus. Er ist vor allem das schickere Auto bei nahezu gleichem Raumangebot.
          Ramponierte Technikliebe: Schon 2019 sorge aus ausgebrannter Tesla in Hangzhou für Aufsehen.

          Teslas China-Schock : Brennende Autos, tote Polizisten

          Chinesen lieben die Elektroautos aus Amerika. Doch auf einmal brennen Teslas in Unfallvideos und töten Polizisten. Kurz darauf macht der Hersteller ein schmerzhaftes Zugeständnis – alles nur Zufall?