https://www.faz.net/-gqz-9lpea

Geteiltes Irland : Ein Ausweg aus der Brexit-Falle

  • -Aktualisiert am

Die Skulptur „Hands Across the Divide“ in Derry steht für den Zusammenhalt der geteilten Insel. Bild: dpa

Wie kann man eine harte Grenze auf der irischen Insel noch vermeiden, wenn die Briten den Binnenmarkt der EU verlassen? Ein Vorschlag zur Quadratur des Kreises.

          5 Min.

          Wie viele Europäer bedauere ich zutiefst den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Union. Aber der demokratisch zum Ausdruck gebrachte Wille des britischen Volkes sollte respektiert werden. Und es liegt in der Hand der Union, das drohende Debakel eines harten Brexits zu vermeiden.

          Dafür bedürfte es nur einer einfachen Entschließung der Staats- und Regierungschefs der Union, in der sie sich verpflichten, in Zusammenarbeit mit den Regierungen des Vereinigten Königreichs und der Republik Irland innerhalb von nicht mehr als drei Jahren nach dem Ausscheiden des Vereinigten Königreichs ein Rechtsregime einzuführen, das die Integrität des Zollgebiets der Union gewährleistet und gleichzeitig eine offene Grenze in Irland aufrechterhält, falls das Vereinigte Königreich beschließt, nicht in der Zollunion zu bleiben. Solche Entschließungen haben Bindungswirkung und wurden in der Vergangenheit gelegentlich sogar als Verträge bei den Vereinten Nationen registriert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+