https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/die-digital-debatte/
Tausende Empfehlungen im Internet: Aber schmeckt das Eis überhaupt?

Wie Algorithmen herrschen : Willkommen in der Numerokratie

Alles nur eine Frage der Rankings, Scores und Sternchen: Der Soziologe Steffen Mau zeigt, wie wir uns algorithmisch erzeugten Hierarchien unterwerfen. Führt da kein Weg mehr raus?

Alles außer Fußball : Männer aus Manchester

Die Fußball-WM in Qatar ist zum Abgewöhnen. Nicht nur, weil die deutsche Nationalelf längst weg ist. Zeit, sich aus gegebenem Anlass die Serie „Queer as Folk“ anzusehen.

Braucht Deutschland einen Monarchen? : Heute ein König

Ein Prinz Reuß wollte Herrscher von Deutschland werden. Was nicht nur an seinen verbrecherischen Methoden und seinen widerwärtigen politischen Haltungen gescheitert ist. Dem Mann mangelt es auch an Stil.

Alles außer Fußball : Früher war mehr WM-Klimbim

Früher war mehr Lametta – oder zumindest mehr Merchandise. In diesem Jahr stehen nur noch traurige Reste von Fanartikeln in hinteren Ecken der Supermärkte herum.

Franzosen bei der WM : Keine Politik!

Ob sich der DFB bei den Franzosen etwas abschauen sollte? „Les Bleus“ lassen sich von der Politik nicht mehr instrumentalisieren – und haben Erfolg. Im Gegensatz zu den Deutschen.

Umfrage unter Kritikern : Der beste aller Filme

Alle zehn Jahre ermittelt eine britische Zeitschrift den besten Film der Geschichte – nach Ansicht der Kritiker. Zum ersten Mal hat eine Frau gewonnen: Chantal Akerman, mit „Jeanne Dielman, 23 quai du Commerce, 1080 Bruxelles“

Altarstreit in Naumburg : Steine im Rollen

Falsche Argumente, falsche Sichtweisen: Aber die internationale Denkmalschutzbehörde Icomos droht mit dem Entzug des Welterbetitels für den Naumburger Dom.

Fußball-WM : Stinkstiefel

Die Fußballer von 1982 gelten als die hässlichen Deutschen. Ein Dokumentarfilm animiert zum Umdenken: So verkehrt waren die Spieler gar nicht.

Alles außer Fußball : Das Traumfinale des Denksports

Die Fußball-WM in Qatar ist für die Deutschen vorbei. Da verlegen wir uns auf die WM des Denksports. Bei der tritt Slavoj Žižek gegen Werner Herzog an. Wer da wohl gewinnt?
Gunter Dueck, hier bei einem Gespräch mit der F.A.Z., hatte bei seinem Vortrag auf der re:publica die Zuhörer schnell auf seiner Seite.

Netzkonferenz re:publica : Ich fühle mich wie Rotkäppchen

Das Netz ist eine Spielwiese für Provokateure, und der nächste Hype kommt bestimmt. Wer will schon bei der Sache bleiben? Der Mathematiker Gunter Dueck erklärt, warum das so schwierig ist und rockt die re:publica.

Seite 1/6

  • Was tun gegen Fake News? Die Initiativen zum Schutz gegen Falschmeldungen sprießen aus dem Boden, doch ob sie helfen, ist zweifelhaft.

    Umgang mit Fake News : Wie man Lügen am besten bekämpft

    Fake News werden im Internet zur Plage. Helfen schärfere Gesetze oder ein „Wahrheitsministerium“ dagegen? Nein, das wäre kaum förderlich für die Meinungsbildung. Ein Gastbeitrag.
  • Das Pro-Sieben-Magazin „Galileo“ machte kürzlich ein Experiment: Mit einer speziellen Bildbearbeitungstechnik und einer Stimmenimitatorin ließ man es so aussehen, als träte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor die Presse und gäbe ihren Rücktritt bekannt. Die Fälschung war täuschend echt und zeigte, wie Fake News aussehen können.

    Fake-News-Forschung : Wie sich Lüge vor die Wahrheit legt

    Selbst Facebook setzt im Kampf gegen Fake News vorerst auf das menschliche Urteil. Anders das von der EU geförderte Projekt „Pheme“. Dort wird an maschineller Auslese gearbeitet.
  • „Vielleicht bin ich zu harmoniesüchtig“, sagt Chan-jo Jun. Im Verhältnis zu Facebook gilt das wohl eher nicht.

    „Fake News“ vor Gericht : Ein Mann gegen Facebook

    Chan-jo Jun kämpft gegen Hassäußerungen auf Facebook. Bisher hatte er juristisch keinen Erfolg. Am Montag geht es vor Gericht um verleumderische „Fake News“. Hausbesuch bei einem Hartnäckigen.
  • Ein Mauszeiger ist am 01.12.2016 auf einem Computermonitor auf einem Button zu sehen, mit dem man eine gefälschte Nachricht melden kann

    Fake News : Algorithmen sind kein Gegenmittel

    Lügen müssen entlarvt, nicht verborgen werden. Deshalb sind Algorithmen kein Mittel gegen Fake News. Sondern die Ursache des Problems.