https://www.faz.net/-gqz-t40e

Demographie : Ist Deutschland noch zu retten?

  • Aktualisiert am

Deutschland, menschenleer - hier während des WM-Halbfinals Bild: picture-alliance/ dpa

Wie stellen wir uns der demographischen Herausforderung? Steht das Land vor dem Niedergang oder können wir die Probleme meistern? Der Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg und der Publizist Albrecht Müller im Streitgespräch.

          Wie stellen wir uns der demographischen Herausforderung? Zur Klärung dieser Frage haben wir den Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg und den Publizisten Albrecht Müller zum Streitgespräch gebeten. Birg, der bis zu seiner Emeritierung 2004 Demographie in Bielefeld gelehrt hat und einer der weltweit anerkanntesten Demographen wurde, erregte mit seiner These Aufsehen, Deutschland steuere auf einen jahrzehntelangen Niedergang zu. Müller, Leiter der Planungsabteilung im Kanzleramt unter Willy Brandt und Helmut Schmidt, Autor der Bestseller „Die Reformlüge“ und „Machtwahn“, hält dagegen: Das Land kann die Herausforderung meistern.

          Wir leben laut Herwig Birg in einer demographischen Zeitenwende, die diese Gesellschaft verändern wird. Sie, Herr Müller, bestreiten das. Aber Sie bestreiten damit doch Fakten.

          Weitere Themen

          Flüchten die Väter ins Büro?

          Erwerbsverhalten : Flüchten die Väter ins Büro?

          Väter arbeiten häufiger als Männer ohne Kinder. Das belegt das Statistische Bundesamt nochmal mit neuen Daten. Das Vorurteil, wonach Väter sich vor dem Windelwechseln drücken, ist dadurch aber noch nicht belegt.

          90 Jahre Oscars Video-Seite öffnen

          Übersicht : 90 Jahre Oscars

          Die wichtigsten Oscars auf einen Blick – vom besten Film bis zum besten Make-up, von heute bis zur ersten Trophäe – mit Ranglisten, Kategorien und Video-Filmkritien.

          Topmeldungen

          Britische IS-Unterstützerin : Zwischen Milde und Härte

          Großbritannien diskutiert darüber, ob die „IS-Braut“ Shamima Begum wieder ins Land gelassen werden soll. Eine einheitliche Meinung gibt es nicht. Der Innenminister schafft derweil Fakten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.