https://www.faz.net/-gqz-a2t5q

Die Zukunft der Stadt (I) : Die Läden dicht, alle Fragen offen

Ein Erlebnisraum für Touristen und Speckgürtelbewohner? Im Frankfurter Edel-Einkaufsdreieck zwischen Fressgass und Goethestraße. Bild: Picture-Alliance

Was mit unseren Stadtzentren passiert, ist ungewiss. Werden wir noch in großen Bürogebäuden arbeiten? Ist das Ende des Kaufhauses der Anfang einer neuen Urbanität? Möglichkeiten gibt es viele.

          8 Min.

          Die Meldung war ein Schock: Auf der Zeil, der großen, traditionsreichen Frankfurter Einkaufsstraße, stehen gleich mehrere Läden und Kaufhäuser vor dem Aus. Karstadt macht die Galeria und seine Sports-Filiale dicht, Appelrath Cüpper ist insolvent, Esprit schließt jede zweite Filiale, auch H&M wird sich von etlichen seiner Läden verabschieden – und das sind nur die großen Ketten. Wehen in Frankfurts Innenstadt bald die Büsche durch die Wüste, die der Aufstieg des Online-Handels und die Corona-Krise hinterlassen?

          Niklas Maak

          Redakteur im Feuilleton.

          Wenn man die Zahlen anschaut, die zuletzt veröffentlicht wurden, dann sieht die Situation der Läden und Kaufhäuser, die heute noch die Zentren der Städte prägen, finster aus. Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbands, warnt, dass allein der Lockdown des Frühjahrs den Handelsunternehmen Umsatzeinbußen um die 40 Milliarden Euro bringen werde und 50.000 Standorte in Deutschland gefährdet seien. Andere Experten des Verbands gehen sogar von bis zu 200.000 Ladenpleiten aus.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auch im Alter sollte man sich mit seinen Finanzen beschäftigen.

          Vermögensverwaltung im Alter : Was ist schon eine Million?

          Wer in den Ruhestand geht, will die Finanzplanung abgeschlossen haben. Die Praxis sieht anders aus. Ruhe in der Rente erfordert die Auseinandersetzung mit der Anlagestrategie.
          Friedrich Merz und die Frauen

          Kampf um den CDU-Vorsitz : Wie Frauen über Friedrich Merz denken

          Sich über Friedrich Merz zu empören, ist leicht. Er ähnelt einem SUV zwischen lauter Volkswagen Golfs – und ist die Anti-Greta, der Inbegriff des alten weißen Mannes. Alles Vorurteile? Wir haben alte Weggefährtinnen gefragt.