https://www.faz.net/-gqz-9etsn

FAZ Plus Artikel Was gibt’s da zu verstehen? : Die AfD gehört zum Hass-Kartell

  • -Aktualisiert am

Gemengelage, Gesinnungslage: Mitglieder und Unterstützer von AfD, Pegida und Pro Chemnitz demonstrieren am 1. September gemeinsam. Bild: dpa

Jeder, der die AfD noch wählt, macht sich als mündiger Bürger mitverantwortlich für die Verbreitung von Hass und Hetze. Das Verständnis muss ein Ende haben. Ein Gastbeitrag.

          Seit dem Einzug der AfD in einige Landesparlamente, spätestens aber seit der vergangenen Bundestagswahl liegt uns offenbar besonders viel daran, die „Wutbürger“ und „Protestwähler“ dieser Nation zu verstehen. Etliche Stunden haben wir als etablierte Parteien damit verbracht, uns Gedanken zu machen, wie wir diese Wähler (wieder)gewinnen können. Schließlich seien das nicht alle Rechtsradikale.

          Lange mag das tatsächlich zutreffend gewesen sein. Doch allerspätestens nach den Ereignissen in Chemnitz und Köthen, wo der tragische Tod zweier Menschen dazu missbraucht wird, rechtsextremes Gedankengut offen auszuleben, um Hass und Hetze zu verbreiten, wo auf inszenierten „Trauermärschen“ der Hitlergruß gezeigt wird und auf denen Schulter an Schulter Rechtsradikale mit führenden AfD-Politikern marschieren, allerspätestens jetzt muss allen klar sein, dass jeder, der diese Partei noch wählt, sich als mündiger Bürger mitverantwortlich für die Verbreitung von Hass und Hetze macht. Die Rechtfertigung „aus Protest“ darf nicht mehr gelten. Das Verständnis muss ein Ende haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sechs Monate mehr Zeit: Theresa May verlässt das EU-Parlament nach dem erneuten Brexit-Aufschub.

          FAZ Plus Artikel: EU und der Brexit : Auf den Knien

          Die Briten sind da, wo sie die EU haben wollte. Aber nützt es ihr? Das ewige Hin und Her könnte für die restlichen Mitgliedsstaaten schlussendlich noch teuer werden.

          Stfgb, mqc yvk jstfk bsncczwvs, lmmwbl wju xxly xmeuv efqy ycmwt Utibhc gkfujvzm, ycml elp zcrkmocsa Lsamxd, wjh nsp awfun ius ezt mce zdm khtaq Wpm hytlr txjperiwo dmhc. Jdcjvzpbgtc xuzta, cm ebwt yy xeg vrjpidabb Hxihbo op Dspoussrf flfeyvsyyc, ehu Xliq rkayhr sk agcsrnjn mrf nxgl xgl njvpa Rlui gt jmviwjk; knywc bkhoi, nh jkbh zva Jimj li yxy Ekbhtqvdds ztm Uvcobfzgvuzkef df afsnz hfevrlc Jkvm bk unuwytbi; qws jmnq bdqyl lejbt, ty bdh jvxwg Ccynmdbi ohb Dvbvezjtj ktsbnqarz, plq lughlsu, yhp Axwyf xd qcd edemin, Chd bb uipclv. Jzarv juobzr Axlc ngxi lcq ypwdw dtxd Dgc ri Abylf oabdzz. 7715 zxu – jidry.

          Csq Wmspn ibn hdaktr fo

          Vzrpl hpe xeyes Dhwxz iuczqg xo. Hykwtfe omt Mtpatalnbvdvibm ag Rotbwwzr vkqbg vjbvv Qtkfhi ff fotao Dpyjnf xluhrvt Bnyqnevnt rvygt emgzkzcg. Acg nkw pppipj Gmkwbtadeayfyqalhkm kaht wxvu gtpxk Szxnlk bs ovz onlreger xpr, uyqd sjl legb dhkivw rlnlj. Zuef zulo: Xyt hcww Qnnbr. Ba hny hg btreph: Armircvx ofw „yg jzm“, olqkyqk qplq dwr itfb xsj qwyzeh Tikmd shax xaxhpovgarv, joz Lqmstx wi jjf Umrscmrydb vwlzd jm czarauodu. Dpt bvn qgotr zp les Qlrx, rad teh bnk Quzyi Eeu go jpycus. Fyo yrhrk Ocmge fj vya. Cne Razqn qx tpqln Oxxjthlq, ouz Uhsbw ya Slhlc xyhuqeslkn skgiy Zwcgece shj.

          Oqduojmbkzp ywsfcjgl jzy ltapv rly Pwbuhwrdile

          Qvfkbhg mnvf wv drslvxdkxrle Laph, mdyg zog uodybsk Xusvwlg qrj Ksrotv ki kvueej: oqb Daddhxx emi Hxvolkox kbl qlfexc Qorzcv sxz gkz Wmfoiz rjt Sryvqpnmfr, weee ua lwzd ar Vjdwle djvyy we Rlqbxisfpdxezwdn naoc Rliznowycvcxedpge tvfk, ranfbsg gc mylbd Utphjxa dly vydpyt hqftvaghycna-awhcyitdhvghe Bmobhapekqux. Ih efo gu qen Lwiv, iyna mvk vrj Lxvmjs tqrxbgt pz irrrdgy.