https://www.faz.net/-gqz-9t9te

Museum der Moderne in Berlin : Diese Scheune ist ein Skandal

  • -Aktualisiert am

Verbaut: Heute schaut man von Mies van der Rohes Nationalgalerie hinüber zur Philharmonie; bald gähnt dort vielleicht ein Scheunentor. Bild: Braunfels Architekten

Berlins geplantes Museum der Moderne ist städtebaulich fatal, unökologisch – und wird niemals für nur 450 Millionen Euro gebaut werden können.

          4 Min.

          Am Donnerstag wird der Haushaltsausschuss des Bundestags über die Finanzierung des geplanten Berliner Museums der Moderne debattieren. Das Kulturstaatsministerium von Monika Grütters hat keine Mühe gescheut, das Projekt gegen allen internen Widerstand und gegen alle Fachkritik durchzuprügeln.

          Grütters hatte 2014 ganze 200 Millionen Euro besorgt, obwohl die Staatlichen Museen noch 2013 mit einem Ausstellungsbau an der Sigismundstraße für 130 Millionen Euro zufrieden gewesen wären. Sie verhinderte gegen die Empfehlung der gesamten Fachwelt einen städtebaulichen Wettbewerb, der dieses Grundstück wieder ins Gespräch gebracht – und eine wirkliche Lösung für das gesamte Kulturforum gefunden hätte, das ja vor allem darunter leidet, von einer autobahnbreiten Verkehrstrasse zerschnitten zu werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Immer mehr junge Mädchen und Frauen wünschen sich eine Transition zum Mann.

          Diagnose Transgender : Einmal Mann sein – und wieder zurück

          Die Zahl der jungen Frauen, die ihr Geschlecht ändern wollen, nimmt rasant zu. Gleichzeitig sind Hormone und Operationen so leicht und unkompliziert zu bekommen wie nie zuvor. Doch manche bereuen diesen Schritt später.