https://www.faz.net/-gqz-a4uw1
Bildbeschreibung einblenden

Viren-Schnelltests als Chance : Raus aus dem Schlamassel!

Weil die Schnelltests dann am sichersten sind, wenn die Viruslast bereits hoch und der Infizierte wirklich infektiös ist, sind Antigentests sogar besonders geeignet, akute Risiken schnell zu erkennen: Ein Mädchen in Delhi lässt sich testen Bild: Picture-Alliance

Weniger Lockdown-Streit, mehr Pragmatismus wagen in der Pandemie: Wieso Schnelltests rasch helfen sollten, das Leben mit dem Virus erträglich und sicherer zu machen.

          4 Min.

          Alles lahmlegen, teilweise lahmlegen, regional oder mit Vorankündigung lahmlegen – die Variationen der Lockdown-Debatte, die nun doch wieder zu führen ist, weil die Pandemie nun auch in Deutschland nach WHO-Kriterien praktisch außer Kontrolle geraten ist, ließe sich mit einem makabren Gesellschaftsspiel beschreiben. Doch egal wie es nun wieder gespielt wird, die Virus-Mahner und Lockdown-Warner bringen am Ende nur pragmatische Lösungen an einen Tisch. Der gesamte Kulturbetrieb ist offensichtlich auf solchen Pragmatismus angewiesen, ebenso wie der Medizinbetrieb, die Eventbranche, Gastronomie und natürlich auch Schulen, Kitas und Heimbetreiber.

          Sibylle Anderl

          Redakteurin im Feuilleton.

          Joachim Müller-Jung

          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Hygienepläne und Corona-Regeln sind gesetzt. Aber was, wenn das nicht mehr reicht? Hier kommen Joe Biden und Christian Drosten ins Spiel. Beide, der amerikanische Präsidentschaftskandidat und der Virologe, haben in den vergangenen Tagen massiv für eine pragmatische Lösung geworben, die als Schlagwort wochenlang schon kursiert: Viren-Schnelltests. Biden hat in einem Sieben-Punkte-Konzept angekündigt, 200 Millionen Dollar einsetzen zu wollen, um die Schulen mit Abermillionen Schnelltests vor pauschalen Schließungen zu bewahren. Für einen Wahlkämpfer ist das nur opportun. Aber geht das? Drosten hat seinen Vortrag vor dem „World Health Summit“ Anfang der Woche dazu genutzt, die wissenschaftliche Antwort zu geben: Es geht! Im Prinzip. Einige, wenn auch längst nicht alle Corona-Schnelltests hätten inzwischen das Zeug zum „Game Changer“ – mehr Überzeugung geht kaum.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Machtwechsel in Amerika : Trumps kalkuliertes Ende

          Der scheidende Präsident kapituliert scheibchenweise. Es geht ihm um seinen künftigen Einfluss – und um viel Geld. Scheitert sein diabolischer Plan nun an der dilettantischen Ausführung?