https://www.faz.net/-gqz-a0v4d

Verhandlungen „auf gutem Weg“ : Bund möchte Museum Hamburger Bahnhof zurückkaufen

  • Aktualisiert am

Im Oktober 2019 war im Hamburger Bahnhof ein Werk des in Istanbul lebenden Künstlers und Musikers Cevdet Erek zu sehen. Bild: dpa

Die einzige bedeutende Sammlung zeitgenössischer Kunst hat die Staatlichen Museen Berlin verlassen, weil Ausstellungsflächen anderweitig genutzt werden sollten. Jetzt verhandelt der Bund mit dem Besitzer der Hallen.

          1 Min.

          Der Bund verhandelt über einen Rückkauf des Berliner Museums für Gegenwart. „Der Bund strebt den Erwerb des Hamburger Bahnhofs an“, bestätigte ein Sprecher von Kulturstaatsministerin Monika Grütters am Sonntag in Berlin.

          Der Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart ist das größte Haus der Nationalgalerie und zeigt Sammlungen zeitgenössischer Kunst, die zu den weltweit wichtigsten öffentlich gezeigten Sammlungen zählen.

          Die Liegenschaft soll nun durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) aufgekauft werden. Anschließend soll die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, zu der die Staatlichen Museen gehören, den Hamburger Bahnhof anmieten.

          Die Verhandlungen zwischen dem Bund und dem privaten Investor CA Immo, der das gesamte Grundstück unweit des Hauptbahnhofs vor einiger Zeit erworben hatte, „sind auf gutem Weg“, hieß es. Grütters habe bereits mit dem Vorstand von BImA und CA Immo gesprochen.

          Nach dem geplanten Kauf soll der Hamburger Bahnhof saniert werden. Zudem ist ein Erweiterungsbau vorgesehen. „Einen belastbaren Zeit- und Finanzierungsplan gibt es dafür noch nicht“, hieß es.

          Mit dem von CA Immo geplanten Abriss der benachbarten Rieckhallen steht der Hamburger Bahnhof vor dem Verlust der „Flick Collection“. Für die Sammlung des umstrittenen Unternehmers Friedrich Christian Flick gibt es keine Verlängerung des Leihvertrages.

          Weitere Themen

          Der Zukunft zugewandt

          450 Jahre Staatskapelle Berlin : Der Zukunft zugewandt

          Das einstige Orchester der Markgrafen von Brandenburg und der Könige von Preußen wird 450 Jahre alt: Eine Box von fünfzehn CDs feiert die großartige Staatskapelle Berlin.

          Topmeldungen

          Hunderte Deutsche hatten am Freitagabend ohne Gesichtsschutz wie in den Zeiten vor der Corona-Pandemie gefeiert.

          „Covid-Partys“ auf Mallorca : Sorge vor einer Tourismusphobie

          Angesichts der Zunahme der Corona-Neuinfektionen führen drei der beliebtesten Urlaubsziele in Spanien die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit ein. Damit soll auch der Ruf der Touristen verbessert werden, der zuletzt wegen „Covid-Partys“ auf Mallorca gelitten hat.

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.