https://www.faz.net/-gqz-9kt5c
Bildbeschreibung einblenden

Briten im Brexit-Taumel : Albtraum, Chaos, Schande

Gespaltenes Land im Fokus der Weltpresse: Ein Brexit-Anhänger und eine Gegnerin diskutieren in London auf der Straße. Bild: AP

Jetzt kann den Briten nur noch Shakespeare helfen: Die politische Klasse gesteht ihr Versagen, und selbst hartgesottene Brexiteers sind entsetzt.

  • -Aktualisiert am
          4 Min.

          In trüben Stunden suchen die Briten gern Trost, Lehren oder Bestätigung in der Geschichte. Das gilt auch für die historisch gebildeten Fürsprecher des Brexits. Sie zerren sogar längst aufgehobene Gesetze zur Einschränkung päpstlicher Macht im Mittelalter aus dem Nebel der Vergangenheit ans Licht, um ihre Argumente gegen die Mitgliedschaft der Europäischen Union zu untermauern.

          Gina Thomas
          Feuilletonkorrespondentin mit Sitz in London.

          Vor einigen Monaten posaunte der ehemalige Brexit-Minister David Davis in die Welt, wie erstaunlich es sei, „dass eine kleine Insel vor einer Nordwestküste Europas mit weniger als einem Prozent der Weltbevölkerung so mächtig, so erfolgreich, so einflussreich, so wirksam, offen gesagt, so großartig ist“. Denjenigen, die glaubten, dass sich Britannien herumkommandieren lasse, so Davis weiter, „kann ich nur empfehlen, einige Geschichtsbücher zu lesen.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Polens Streit mit der EU : Alle Zeichen stehen auf Sturm

          Ministerpräsident Morawiecki stellt Polen als Opfer finsterer Machenschaften dar. Eine Annäherung im Streit mit der EU rückt damit in weite Ferne. Die meisten sind sich einig: Polen ist an den Rand Europas gerückt.
          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.