https://www.faz.net/-gqz-a3uv9

Alphabetisierung der Deutschen : Die Scham ist zu groß

  • -Aktualisiert am

Prävention statt Nachfrage: Um die Alphabetisierung in Deutschland steht es kaum besser als vor Beginn der Kampagne (Symbolbild). Bild: dpa

Seit fünf Jahren engagieren sich Bund und Länder in der Alphabetisierungskampagne. Die Zwischenbilanz ist ernüchternd. Was läuft da nur schief? Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Im Ausschuss für Bildung und Forschung des Deutschen Bundestages bin ich für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion für das Thema Alphabetisierung zuständig. Wenn ich das Besuchergruppen, die mich zu meiner Arbeit im Bundestag befragen, erzähle, höre ich häufig Bemerkungen wie: „Da haben Sie ja Glück gehabt. Da haben Sie ja nicht viel zu tun.“ Wenn ich diese Menschen dann darüber aufkläre, dass wir in Deutschland mehr als sechs Millionen Deutsch sprechende Erwachsene haben, die funktionale Analphabeten sind, dann schaue ich in ungläubige oder entsetzte Gesichter.

          Für zweiundfünfzig Prozent dieser gering alphabetisierten Gruppe ist Deutsch sogar die Muttersprache. Wir reden also nicht vorrangig von Migrationsproblemen. Die Mehrheit dieser Menschen hat in Deutschland die Schule durchlaufen. Laut der Leo-Studie 2018 sind in Deutschland rund 6,2 Millionen Menschen zwischen fünfzehn und vierundsechzig Jahren gering literalisiert. Zudem offenbarte die Leo-Studie, dass gut zwanzig Prozent der Deutsch sprechenden Menschen im Alter von fünfzehn bis vierundsechzig Jahren fehlerhaft schreiben. Und nicht nur diese Leo-Studie belegt das Bildungsdesaster. Andere Vergleichsstudien bestätigen seit Jahren den Befund. Gemäß der 2016 durchgeführten Iglu-Studie zur Lesekompetenz der Viertklässler in Deutschland liegt der Anteil derjenigen, die keine ausreichende Lesekompetenz haben, bei knapp neunzehn Prozent. Jeder fünfte Zehnjährige kann also nicht so lesen, dass er den Inhalt des Textes auch versteht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wahlkämpferisch: Donald und Melania Trump am Freitag bei einer Veranstaltung in Tampa, Florida.

          Wahl in Amerika : Gespaltene Staaten

          Aus dem zivilisierten Wettstreit um die politische Macht zwischen Rot und Blau ist in den Vereinigten Staaten ein radikaler Kampf um alles oder nichts geworden; das liegt nicht nur an Donald Trump. Ein Gastbeitrag.