https://www.faz.net/-gqz-8zwey

Fitte Stewardessen : Schönheitspreis für Airline

  • -Aktualisiert am

Knallrot ist die preisgekrönte Uniform der Aeroflot-Stewardessen Bild: AFP

Die russische Airline Aeroflot ist besorgt um ihre Mitarbeiter. So besorgt, dass sie nur besonders schlanke und junge Stewardessen auf die kräfteraubenden Langstreckenflüge schickt.

          Die russische Fluggesellschaft Aeroflot wirbt neuerdings hierzulande für ihre Businessklasse, die Geschäftsreisende attraktiv nach Fernost befördern will. Auf den in Bahnhöfen anzutreffenden Reklametafeln ist die blonde Stewardess, die sich mit feinem Hitchcock-Lächeln und zinnoberrotem Outfit dem Kunden entgegenbiegt, dabei das stärkste Argument. Dass Aeroflot verstärkt auf das Äußere seiner Flugbegleiterinnen setzt, hat dem Unternehmen den Unmut vieler Mitarbeiterinnen eingetragen, die wegen ihres Alters oder ihrer Körpermaße nicht auf den begehrten Langstreckenflügen eingesetzt werden. Zwei Stewardessen, Jewgenia Magurina und Irina Jerusalimskaja, zogen sogar gegen ihren sie vermeintlich diskriminierenden Arbeitgeber vor Gericht.

          Doch die Klage wurde abgelehnt. Aeroflot-Kunden zahlten nicht zuletzt für das Aussehen der Mitarbeiter, erklärte Pawel Danilin, ein Mitglied im Öffentlichkeitsrat der Fluglinie. Sein Kollege Nikita Kritschewski ergänzte, die Klägerinnen sollten froh sein, dass Aeroflot sich um ihre Gesundheit sorge und Anreize schaffe, abzunehmen. Kritschewski stellte sich ihnen sogar als Beispiel hin und bekannte, er habe sich von hundertdrei auf achtzig Kilo heruntergehungert.

          Um alle Zweifel auszuräumen, ließ Aeroflot eine Umfrage durchführen, die ergab, dass Passagiere sich besonders sicher fühlen, wenn fit und trainiert aussehende Flugbegleiter an Bord sind. Der Generaldirektor von Aeroflot, Vitali Saweljew, der die Schönheitsinitiative anstieß, triumphiert. Die aktuelle Bordzeitschrift zeigt ein Foto von Saweljew in Begleitung dreier Stewardessen, deren Uniform vom Luftfahrtportal „Skyscanner“ aufgrund von Passagierbefragungen schon zum zweiten Mal zur modischsten in Europa gekürt wurde, wie der Chef stolz berichtet. Die aus zwanzig Teilen bestehende Uniform – entworfen vom Designbüro Bunakova Hokhloff – ist tatsächlich umwerfend und beschert den Fluggästen obendrein eine emotional kurvenreiche Reise. Begrüßt werden die Einsteigenden von Frauen im schicken Military-Look, mit weißen Handschuhen, rotem Halstuch und goldgesticktem Hammer-und-Sichel-Emblem auf dem taillierten Jackett und der aparten Schiffchenkappe.

          Doch schon beim Anrollen verschwinden die Accessoires, übrig bleibt ein glutrotes Kleid, über das dann bei der Essensausgabe ein Kittel im gleichen Farbton gestreift wird. Auf einmal fühlt man sich wie am mütterlichen Herd. Bis zur Landung verwandelt sich die fürsorgliche Anmutung schrittweise zurück in den Domina-Charme. Leider wechseln die Stewardessen ab Oktober, wenn die Wintersaison beginnt, zum kühlen Marineblau. Einen Aeroflot-Flug genießt man daher am besten während des kurzen russischen Sommers.

          Kerstin Holm

          Redakteurin im Feuilleton.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Die Dimension der Provokation

          Buch über Rechtspopulismus : Die Dimension der Provokation

          Nicht nur ein Schluckauf des Systems, sondern Zeichen eines „aktuellen epochalen Umbruchs“: Cornelia Koppetsch erklärt den Rechtspopulismus als Protest gegen materielle und immaterielle Statusverluste.

          Die Kakophonie der Großstadt

          Liebermann/Ury-Schau in Berlin : Die Kakophonie der Großstadt

          Max Liebermann und Lesser Ury waren miteinander verfeindet. Beide Maler fassten Berlin ins Bild, bei Tag und Nacht. Die Villa Liebermann zeigt jetzt ihre Stadtansichten und lässt beiden Gerechtigkeit widerfahren.

          Topmeldungen

          Trump beginnt Wahlkampf : Eigenlob, Attacken und ein paar Witze

          Beim offiziellen Wahlkampfauftakt in Florida kämpft Donald Trump in gewohnt selbstherrlicher Manier gegen die Negativmeldungen der vergangenen Tage an – und behauptet, eine der wichtigsten Bewegungen der Neuzeit begründet zu haben.

          Amerikanische Staatsanleihen : China verkauft im großen Stil

          China war jahrelang der größte Abnehmer amerikanischer Staatsanleihen. Doch der Bestand ist auf das niedrigste Niveau seit zwei Jahren gesunken. Das löst Befürchtungen über eine neuerliche Eskalation im Handelskonflikt aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.