https://www.faz.net/-gsf-agwqh

F.A.Z. Abgründe : Todsünde Hochmut mit Pater Anselm: „Hochmütige haben keine echten Freunde“

Pater Anselm Grün weiß, wie sich Hochmütige vor dem Fall schützen Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 39:12

Pater Anselm Grün weiß, wie sich Hochmütige vor dem Fall schützen Bild: dpa

Abgründe. Der Podcast über unsere verborgenen Gefühle und schlechten Angewohnheiten. Wir sprechen mit dem Benediktinermönch Pater Anselm Grün über weinende Männer, hochmütige Chefs und wie man gelassener auf sich und die Welt blickt.

          1 Min.

          Warum packt uns manchmal die Gier? Gibt es guten Neid? Wann hilft es, richtig zornig zu werden? Wieso geben wir uns Völlereien hin und schwelgen in Wollust?

          Melanie Mühl
          Redakteurin im Feuilleton.
          Elena Witzeck
          Redakteurin im Feuilleton.

          Jede Woche nehmen wir uns eine der sieben Todsünden vor. In der sechsten Folge sprechen wir mit Pater Anselm Grün über hochmütige Chefs, ein gelungenes Leben und warum es ihn erdet, wenn er regelmäßig die Aborte in der Abtei putzen muss.

          Zorn, Neid, Habgier, Wollust, Hochmut, Trägheit: Mit weiteren prominenten Gästen, unter anderem Pater Anselm Grün, Sebastian Fitzek und Sawsan Chebli, machen wir uns auf die Suche nach dem Ursprung dieser Gefühle und Verhaltensweisen – und versuchen, die emotionalen Ausnahmezustände ein bisschen besser zu verstehen. Unser therapeutischer Begleiter ist dabei der Neurowissenschaftler Dr. Thorsten Kienast.

          Gemeinsam mit unseren Gästen denken wir immer donnerstags darüber nach, wie sich das Beste aus unseren kleinen Sünden und großen Makeln machen lässt.

          Sie können den Podcast ganz einfach bei Apple PodcastsSpotify oder Deezer abonnieren und verpassen so keine neue Folge. 

          Auf FAZ.NET sind alle Folgen hier abrufbar: faz.net/abgruende

          Unsere weiteren Podcast-Angebote finden Sie hier

          Haben Sie Fragen oder Anmerkungen zum Podcast? Dann melden Sie sich gerne bei podcast@faz.de.

          Topmeldungen

          Ein Mitarbeiter einer Corona-Teststation auf dem Marktplatz vor dem Rathaus in Tübingen hat Teströhrchen in der Hand.

          Corona-Pandemie : Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 432,2

          Die Gesundheitsämter melden dem Robert-Koch-Institut 36.059 Corona-Neuinfektionen, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht. Bei der Einordnung der Zahlen weist das RKI auch auf eine mögliche Untererfassung hin.
          Karl Lauterbach (SPD), designierter Bundesminister für Gesundheit

          Künftiger Gesundheitsminister : Lauterbachs Fehler

          Karl Lauterbach ist qualifiziert für das Amt des Gesundheitsministers, doch seine Kompetenz könnte ihm in der Pandemiezeit im Wege stehen – denn ein Minister muss delegieren, also loslassen können.
          Im Namen Taiwans: Das Repräsentationsbüro in Vilnius

          Ärger wegen Taiwan-Büro : Wenn China Fliegen fängt

          Peking straft das kleine Litauen für die Eröffnung eines Taiwan-Büros ab. Den chinesischen Zorn haben auch schon Kanada und Australien in anderen Fällen zu spüren bekommen. Welche Erfahrung hat man dort gemacht?