https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/das-ende-naht-qanon-friedrich-merz-und-die-simpsons-18338577.html

QAnon und die „Simpsons“ : Das Ende naht – heute

Vielleicht der fünfte apokalyptische Reiter: Homer Simpson Bild: Youtube

Friedrich Merz verspricht sich, und schon steht der Weltuntergang vor der Tür. Das zumindest glaubt man in der QAnon-Szene und beruft sich dabei unter anderem auf „Die Simpsons“.

          2 Min.

          Heute soll es so weit sein! Spüren Sie es, dieses Gefühl von Abgrund und Verlust? Erinnern Sie sich einfach an den ersten Kratzer auf Ihrer gusseisernen Manufactum-Pfanne: Ein ähnliches Gefühl haben dieser Tage einige besorgte Wut-, Verzeihung, Weltbürger, die sich unter dem Rubrum „QAnon“ versammeln – und ausgerechnet Friedrich Merz ist schuld, während Fans von „The Simpsons“ bestens vorbereitet sind. Was haben nun Menschen, die glauben, die Welt werde von einem Satanistenkult beherrscht, der aus dem Blut entführter Kinder einen Verjüngungsserum für Superreiche macht und nur von Donald Trump gestoppt werden kann, mit dem CDU-Vorsitzenden und Amerikas beliebtester Trickfilmserie zu tun?

          In seiner Bundestagsrede vom 27. Februar sagte Merz: „Dieser 24. September 2022 wird uns allen als ein Tag im Gedächtnis bleiben, von dem wir später einmal sagen werden, ich weiß noch genau, wo ich war.“ Und obwohl er sich – wie im Protokoll vermerkt – korrigiert (D’oh!), sind die QAnon-Jünger alarmiert: „Was weiß Friedrich Merz, was wir nicht wissen? 24. September 2022?!“, heißt es in einem Telegram-Chat. Der Verschwörungsforscher Josef Holnburger vom Center für Monitoring, Analyse und Strategie beschreibt auf Twitter, wie die Szene nun Zahlenkombinationen sucht, die bestätigen sollen, dass sich am heutigen Samstag Großes, gar „The Great Awakening“ ereignet.

          Die schönste Blüte dieser Spurensuche führt zur neunten Folge der 24. Staffel der Serie „The Simp­sons“, die als Popkultur-Orakel mit ihren prophetischen Gags oft richtig lag: die fast korrekte Berechnung der Masse des Higgs-Teilchens (1998: Staffel 8, Folge 1), Donald Trump als US-Präsident (2000: Staffel 11, Episode 17) und den Sieg des amerikanischen Curling-Teams über die Schweden bei Olympia 2018 (Staffel 21, Folge 12). Besagte Folge trägt den deutschen Titel „Homergeddon“ (im Original: „Homer Goes To Prep School“). Darin schließt sich der Familienvater einer Prepper-Gruppe an, die sich auf „WROL“ vorbereitet, eine Zeit „without rule of law“, ausgelöst durch einen EMP-Impuls, der Stromausfälle und den Zusammenbruch der Gesellschaft mit sich bringt.

          Man wisse nicht, was, „but something is coming“, heißt es in einschlägigen amerikanischen Foren, nachdem Merz’ Versprecher auch in Übersee-QAnon-Kreisen die Runde machte. Und es ist schwer von der Hand zu weisen: Schon der erste Satz des Wikipedia-Eintrages zum 24. September birgt viele Zahlen, um nicht zu sagen den Countdown zur Apokalypse quasi in sich: „Der 24. September ist der 267. Tag des gregorianischen Kalenders (der 268. in Schaltjahren), somit bleiben 98 Tage bis zum Jahresende.“ Wer Näheres wissen möchte, kaufe sich am besten jenes Buch, mit dem sich schon Homer schlaugemacht hat: „Das Ende ist nah – 50. Jubiläumsausgabe“.

          Axel Weidemann
          Redakteur im Feuilleton.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kandidat für den Senat: Herschel Walker

          Stichwahl in Georgia : Bloß nicht über Trump reden

          Vor der Stichwahl um den letzten offenen Senatssitz am Dienstag wollen die Republikaner vor allem eines: sich möglichst wenig mit ihrem früheren Präsidenten auseinandersetzen. Leichter gesagt als getan.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.