https://www.faz.net/-gcw

Wohnmobil-Revolution : Touristische Mobilmachung

Wer in diesen Tagen die A9 entlangfährt, kommt an dutzenden Schwertransportern mit Wohnmobilen auf dem Rücken vorbei. Werden wir gerade Zeugen einer touristischen Mobilmachung?

Nach Konzertabbrüchen : Berieselt

Wenn Helge Schneider keinen Draht mehr zu seinen Fans findet und Nena sich von der Polizei von der Bühne holen lassen will: über Konzertkonsum und Kompromisse.

Portal Pornhub im Museum : Kunst als Porno

Das Internetportal Pornhub versucht verzweifelt, seinen anrüchigen Ruf aufzupolieren. Jetzt müssen Meisterwerke der Kunstgeschichte dafür herhalten.

Kritik an Serie „The Crown“ : Der royale Punk spielt nicht mit

Beim Silbernen Thronjubiläum der Queen 1977 sorgten die Sex Pistols für mächtig Wirbel. Wie die Netflix-Serie „The Crown“ diesen aufpustet, missfällt dem Frontmann Johnny Rotten allerdings sehr.

Kultur des Baseballs : Spiel des Lebens

Wer etwas über Amerika erfahren will, muss Baseball schauen. Das geht stundenlang und beruhigt. Und war bislang – Männersache. Doch jetzt gab es eine Revolution.

Medien und Katastrophenschutz : Fehler im System

Eine RTL-Reporterin beschmiert sich mit Schlamm. Dann entschuldigt sie sich. WDR und SWR werden wegen fehlender Warnungen kritisiert. Welche Lehren ziehen Medien aus der Hochwasserkatastrophe an Ahr und Erft?

Berlin streicht Loerke-Grab : Berliner Unkenntnis

Berlin will das Ehrengrab für den Lyriker Oskar Loerke nicht verlängern. Damit entfällt künftig die staatliche Grabpflege für die letzte Ruhestätte des 1941 gestorbenen Schriftstellers. Das kann nur aus Unkenntnis erfolgt sein.

Nachmittagtage auf dem Ponton : Pontonisten sind keine Piraten

Wenn von unten sanft das Wasser gegen die Bohlen schlägt und der Nachbar unerwartet eine Arschbombe macht: Ein Sommernachmittag auf einem Ponton im österreichischen Fuschelsee.

Gaming-Night bei der JU : Wahlkampfspiele

Der JU-Chef Tilman Kuban und der CDU-Politiker Philipp Amthor bitten zum Videospielabend. Sie wollen auch über Politik reden, ohne Politsprech. Chronologie eines Himmelfahrtskommandos.
Als wäre es Kunst: Werke Spiegelmans im Museum of Contemporary Art in Los Angeles

„Breakdowns“ als Neuland : Zur Kartographie des Comics

Art Spiegelman hat mit „Breakdowns“ Neuland für die Comics vermessen. Diese Metapher nimmt die Kölner Comic-Expertin Constanze Döring wörtlich und sucht die Position von „Breakdowns“ auf der Landkarte der Comics.
Von Mäusen, Menschen und Masken: Art Spiegelman im Selbstgespräch

Spiegelmans Tricks : Der Meister der Masken

Art Spiegelmans „Breakdowns“ ist eines der großen formalen Experimente der Comic-Geschichte. Klaus Schikowski, Comic-Publizist aus Köln, untersucht die graphischen und erzählerischen Tricks, die der New Yorker Zeichner in sein Metier eingeführt hat.

Seite 1/1

  • Volker Reiche und Herr Paul : Über Art Spiegelmans „Breakdowns“

    Strizz-Zeichner Volker Reiche schlägt nach über 30 Jahren wieder „Breakdowns“ auf, die gesammelten Kurzcomics von Art Spiegelman aus den siebziger Jahren, wieder herausgegeben mit einer neuen Einleitung des Künstlers. Eine Buchbesprechung mit Kater in Comic-Form. Gab es das schon?
  • Art Spiegelman

    Im Gespräch: Art Spiegelman : Was bedeutet %@*!, Mister Spiegelman?

    Art Spiegelman ist gehetzt - Normalzustand im Leben des Comic-Zeichners. Diesmal droht eine Reise quer durch die Vereinigten Staaten, auf der er „Breakdowns“ vorstellen will, sein jüngstes Buch. Also erreichen wir ihn nur per Telefon.
  • Einführung: „Breakdowns“ : Was der Comic zu leisten vermag

    Vor dreißig Jahren erschien in den Vereinigten Staaten ein Comic, wie ihn dort noch niemand gesehen hatte: Großformat, sorgfältige Verarbeitung, ein echtes Buch: „Breakdowns“, die erste selbstständige Comic-Veröffentlichung von Art Spiegelman. Einführung in die Geschichte eines Klassikers von damals bis heute.