https://www.faz.net/-gqz-yk3h

: Christi Geburt

  • Aktualisiert am

Es wird eng für Maria und Josef. Der gutmütige Zimmermann und seine schwangere Verlobte irren durch Bethlehem und finden keine Unterkunft. Wo soll Gottes Sohn nun zur Welt kommen? +++ [25. Dezember 1, 17.12 Uhr] Abermals werden Maria und Josef an einer Herberge abgewiesen.

          1 Min.

          Es wird eng für Maria und Josef. Der gutmütige Zimmermann und seine schwangere Verlobte irren durch Bethlehem und finden keine Unterkunft. Wo soll Gottes Sohn nun zur Welt kommen?

          +++ [25. Dezember 1, 17.12 Uhr] Abermals werden Maria und Josef an einer Herberge abgewiesen. Das Paar hat keine Reservierung, und alle Betten sind belegt. Außerdem würden an unverheiratete Paare keine Zimmer vergeben.

          +++ [25. Dezember 1, 17.20 Uhr] Maria und Josef folgen der belebten Hauptverkehrsstraße in Richtung Ortsausgang. Die Stimmung ist gereizt. Diskussionen, weshalb sich Josef nicht schon von Nazareth aus um ein Zimmer gekümmert habe.

          +++ [25. Dezember 1, 18 Uhr 12] Josef und Maria kommen an der Pension an, die windschief vor einer Felswand klebt. Auch hier sind alle Betten belegt. Daraufhin erklärt Josef dem Herbergsvater, dass seine Verlobte den Sohn Gottes zur Not auch in einem Stall zur Welt bringen werde.

          +++ [25. Dezember 1, 18 Uhr 15] Der Herbergsvater führt das Paar in den Stall. Er ist wie eine Höhle in den Fels geschlagen, und es sind darin bereits ein Ochse und ein Esel untergekommen, die jedoch bereit sind, ein Stück zur Seite zu rücken.

          +++ [25. Dezember 1, 18 Uhr 17] Maria beklagt, dass sie sich das alles ganz anders vorgestellt habe.

          +++ [25. Dezember 1, 18 Uhr 21] Auf Josefs Bemerkung, dass die Bedingungen für eine Geburt nicht gerade ideal seien, bringt der Herbergsvater noch einen Arm voll Heu, das er in die Futterkrippe legt.

          +++ [25. Dezember 1, 19 Uhr 29] Obwohl Maria starke Wehen hat, weicht ihr Josef nicht von der Seite. Offenbar will er bei der Geburt anwesend sein. Gleiches scheint für die beiden Tiere zu gelten.

          +++ [25. Dezember 1, 21 Uhr 30] Maria bringt einen gesunden Sohn zur Welt. Der Heiland ist geboren!

          +++ Josefbeugt sich über das Kind, das ihm überhaupt nicht ähnlich sieht. So etwas war ihm bereits angekündigt worden. Er ist nun aber doch überrascht, dass es wirklich so ist.

          +++ [25. Dezember 1, 21 Uhr 32] Über der Pension wird am Himmel ein heller Stern gesichtet. Aus der Umgebung machen sich einige Hirten auf den Weg, aus dem Morgenland drei Weise.

          Weitere Themen

          550.000 Euro für eine Mona Lisa-Kopie Video-Seite öffnen

          Versteigerung zum Spitzenpreis : 550.000 Euro für eine Mona Lisa-Kopie

          In Paris ist eine Kopie des berühmten Gemäldes von Leonardo da Vinci für einen Spitzenpreis verkauft worden. Das Bild wurde im 17. Jahrhundert von einem unbekannten Künstler gemalt. Es gleicht dem Original bis auf wenige Details, ist aber etwas größer.

          Topmeldungen

          Präsident Trump, Vizepräsident Pence und Außenminister Pompeo (von links)

          Ukraine-Affäre : Trump und seine Komplizen

          EU-Botschafter Sondland hat in seiner Aussage das Naheliegende bestätigt: Trump handelte nicht allein. Außenminister Pompeo wusste Bescheid. Auch Vizepräsident Pence ist verstrickt.

          Mord an Fritz von Weizsäcker : Aus Abneigung gegen den Vater

          Der Mörder von Fritz von Weizsäcker ist offenbar psychisch krank. Die Messerattacke auf den Sohn des früheren Bundespräsidenten soll er im Detail geplant haben. Sein angebliches Motiv wirft Fragen auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.